MP3Gain

Jeder, der seine CDs einmal in MP3 umgewandelt hat, kennt das leidige Problem: Jede CD ist mit einer anderen Lautstärke aufgenommen und wenn man verschiedene Titel verschiedener CDs durcheinander anhört, muss man ziemlich oft an der Lautstärkeregelung spielen, damit man die Musik auf gleichbleibendem Level hören kann. Gute Audioplayer am Computer können diesen Makel schon automatisch beheben und die Lautstärke der Tracks “normalisieren”, aber was macht man, wenn man die MP3 Dateien auf einem günstigen MP3-Player unterwegs hören möchte, der diese Funktion nicht beherrscht? Genau hier setzt MP3Gain an…

Die Software wird von der Projekthomepage heruntergeladen und installiert. Sie läuft auch problemlos auf 64 Bit Windows 7 Maschinen, obwohl das Programm seit 2009 nicht mehr verändert wurde.

Nach der Installation kann man MP3Gain starten:

MP3Gain im Einsatz
Größer? Klick drauf!

Zuerst stellt man bei 1) eine Referenzlautstärke in Dezibel ein, auf welche die Audiodateien getrimmt werden sollen. Mir waren die 89 dB, die standardmäßig gewählt sind, zu wenig und habe den Wert deshalb auf 94 dB erhöht.
Als nächstes zieht man per “Drag & Drop” den Ordner mit den MP3 Dateien in das leere Fenster.
Nun drückt man den Button “Track Gain” (2) und MP3Gain beginnt, die Lautstärke der MP3 Dateien zu analysieren. Gibt es Abweichungen zum Referenzwert nach oben oder unten, wird ein Korrekturwert in den Header (Dateikopf) der MP3 Datei geschrieben. MP3Gain rechnet die Datei also nicht noch einmal neu oder beeinflusst die Qualität, sondern hinterlegt nur eine Information zur Lautstärkenkorrektur. Bis jetzt konnten alle MP3-Player, die ich benutzt habe, diese Information auswerten und spielen die Lieder mit der richtigen Lautstärke ab.

Als Alternative zum “Track Gain” gibt es noch die Funktion “Album Gain”. Hier werden nicht alle Titel einzeln unabhängig voneinander betrachtet, sondern alle Tracks, die im gleichen Verzeichnis liegen, werden gemeinsam analysiert und mit einem festen Wert für alle Titel behandelt. Denn manchmal gibt es den Fall, dass einzelne Titel eines Albums absichtlich leiser eingespielt wurden als andere, und dieser Effekt wird mit “Album Gain” beibehalten.

Fazit: MP3Gain ist ein sehr einfaches Programm, das unkompliziert die komplette Musiksammlung von der Lautstärke her “auf das gleiche Level bringt”.
Kategorie: Audio / MP3
Projekthomepage: http://mp3gain.sourceforge.net/

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Hallo,

    ohne Nachbearbeitung funktionierte mp3Gain bei mir in Windows Professional 64 Bit nicht, weil Windows mokierte, dass die Datei MSCOMCTL.OCX fehlen würde, obwohl sie im Programmordner war.
    Geholfen hat mir diese Seite. Danach funktionierte mp3Gain auch wie zuvor auf einem 32-Bit-System.

    Gruß,

    Marty

    1. Hallo Marty,

      danke für den Link! Auf meinem System musste wohl schon eine andere Software die Registrierung der mscomctl.ocx vorgenommen haben, denn hier lief es auf Anhieb…

      Beste Grüße,
      Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.