|

Ubuntu Linux – und wie man damit Daten von einem Windows System rettet…

Ubuntu Linux ist ein Betriebssystem. Wie Windows von Microsoft oder MacOS von Apple bildet es die Schnittstelle zwischen dem Computer, dem Anwender und den Anwendungen.
Über Linux gibt es so viele Bücher, damit könnte man eine komplette Bibliothek füllen. Daher kann ich hier in der Kurzvorstellung auch nicht genauer auf das System eingehen und eine komplette Abhandlung verfassen. In diesem Beitrag möchte ich aber trotzdem aufzeigen, wie man mit Linux seine Daten retten kann, wenn Windows streikt, woher man es bekommt, und was das Besondere an der “Ubuntu” Version von Linux ist.

Ubuntu Linux wird von der von Mark Shuttleworth gegründeten Firma Canonical mitentwickelt und verwaltet. Es hat sich eingebürgert, dass pro Jahr zwei neue Versionen veröffentlicht werden. Diese beziffert man mit der Jahreszahl und dem Monat des Zeitpunkts der Veröffentlichung (z.B. Version 1104 für April 2011).

“Ubuntu” ist ein Wort eines afrikanischen Dialekts und bedeutet grob so viel wie “Menschlichkeit” bzw. “Gemeinsinn”. Es soll die Tatsache widerspiegeln, dass an der Distribution und an Linux selbst tausende Menschen Hand in Hand arbeiten, um es kollektiv zu verbessern.
Obwohl Microsoft Linux offiziell von der Liste der potentiellen Konkurrenten entfernt hat, würde ich dennoch behaupten, dass es in einer reinen Office Umgebung mittlerweile durchaus seine Daseinsberechtigung hat. Immerhin sparen sich die Firmen dabei nicht unerhebliche Lizenzkosten. Bei Problemfällen wird es dann zwar schnell eng, aber eine Standardinstallation für die Aufgaben Internet, E-Mail und Office (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation etc.) ist eigentlich kein Problem mehr und gerade bei kleinen Firmen hier in der Gegend wird es auch zunehmend gerne genutzt.

Wie gesagt möchte ich hier aber hauptsächlich darauf eingehen, wie man mit Ubuntu Linux seine Daten extrahieren kann, wenn der PC zwar läuft, aber Windows nicht bootet:
Zuerst braucht man eine “Image”-Datei dieser Linux Version. Diese bekommt man bei Ubuntu auf der Homepage unter “Download“. Hier empfiehlt sich die aktuelle Version (latest Version) in 32 Bit. Man klickt auf den Download Button und erhält eine ISO-Datei von ca. 700 MB, welche das Abbild der CD darstellt. Diese kann nun gebrannt werden, aber ich persönlich finde die Möglichkeit mit der Installation auf einem USB-Stick spannender. Wie das geht, wird auf der Download Seite von Ubuntu auch prima beschrieben. Mit Hilfe eines kleinen Tools namens “Universal USB Installer” kann man die ISO-Datei auf einen USB-Stick entpacken und ihn bootfähig machen. Ein Stick ab 1 GB reicht dabei völlig aus. Der Vorteil: Haltbarer, schneller und umweltfreundlicher (weil man ihn mehrfach mit neuen Versionen beschreiben kann).

Nun startet man seinen Computer mit angeschlossenem USB-Stick und achtet darauf, dass die Maschine vom Stick bootet (im BIOS einstellen oder beim Booten die Funktionstaste für das Boot Menü drücken – bei ASRock “F11”).

 

! WICHTIG !

Bitte auf KEINEN FALL “Install on a Hard Disk” wählen, weil die Festplatte sonst überschrieben wird! NUR das Live-System starten…

Ist bis jetzt alles korrekt gelaufen, befindet man sich im Bootmenü des USB-Sticks. Hier wählt man aus der Liste aus, dass man Ubuntu im “Live” Betrieb starten möchte. Das Linux läuft dann in zwei Phasen hoch (erst Textausgabe, dann Umschalten in den grafischen Modus).

Ist Ubuntu fertig geladen, befinden wir uns auf dem Desktop. Von hier aus können wir nun das Pendant zum Windows-Explorer öffnen, indem wir in der linken Leiste den zweiten Punkt von oben anklicken, den “Home Folder”. Jetzt müssen wir uns auch überlegen, ob wir die Daten auf einen USB-Datenträger oder eine Position im Netzwerk kopieren wollen. In diesem Beispiel entscheide ich mich für eine Sicherung über das LAN.

Netzwerkfreigaben von NAS-Systemen oder anderen Windows Rechnern lassen sich ganz einfach über “Go – Network” finden und öffnen.
Jetzt kopiert man die Dateien, auf die man wegen des defekten Windows Systems nicht mehr zugreifen kann, einfach mit “Drag und Drop”. Danach kann die Platte später gefahrlos neu formatiert werden. Bitte nicht die “User” Verzeichnisse mit den gespeicherten E-Mails und den “Eigenen Dateien” vergessen :)

Ist der Kopiervorgang abgeschlossen, beendet man Ubuntu über das “Power”-Symbol und wählt die Option “Shut Down”.

 

 

Normalerweise kommt es nicht all zu oft vor, dass Windows so heftig klemmt und gar nicht mehr startet. Sollte es aber tatsächlich mal so weit sein, ist es tröstlich zu wissen, dass man mit Ubuntu relativ einfach alle persönlichen Daten retten kann, bevor man bei der Windows Neuinstallation das Laufwerk “platt macht” und die Daten gelöscht werden.

Selbstverständlich kann Ubuntu aber bedeutend mehr, als “nur” mal eben die Daten eines Systems zu retten. Wenn der PC für Officetätigkeiten genutzt wird, kann man durchaus einmal überlegen, Ubuntu eine Weile auszuprobieren…

Fazit: Ubuntu ist ein gut unterstütztes Linux mit einer großen Community, die bei Problemen gerne hilft. Insbesondere für Datenrettung bei kaputtem Windows ist die Ubuntu Live-CD sehr zu empfehlen!
Kategorie: Betriebssystem
Projekthomepage: http://www.ubuntu.com
Deutschsprachige Community: http://ubuntuusers.de
kostenlose Buchempfehlung: Wer sich in das Thema “Ubuntu Linux” einlesen möchte, dem empfehle ich das kostenlose (da frei herunterladbare) “Open”Book von Galileo Press: Galileo Computing Openbook über Ubuntu 11.04

Hat geklappt? Hat gar nicht hingehauen? Wie war Deine Erfahrung bei der Datenrettung? Lass es uns wissen ;)

Ähnliche Beiträge

64 Kommentare

  1. Beim Aktualisieren von Programmen blieb das System hängen. OS Kubuntu 18.04, 64-bit.

    Ein Neustart produziert: “end Kernel panic – not syncing: VFS: unable to mount root fs on unknown-block (0,0)” – Einhängproblem?

    Via GNU GRUB 2.02 > advanced options for ubuntu > … (recovery mode), von den zwei mir angebotenen Varianten, wähle ich die mit der niedrigeren Nummer aus, die mich zum Recovery menu führt. Bevor ich nun Reparaturen durchführen lasse, möchte ich meine Daten sichern.

    Via Recovery Menu > root – Drop to root shell prompt, kann ich sehen, dass meine Daten (noch {zumindest die Dateinamen}) vorhanden sind.

    Wie kann ich meine (persönlichen, nicht unbedingt die persönlichen Einstellungen des OS) Daten sichern, ohne dass durch diese Prozedur meine Daten kompromitiert werden, d.h. z. B., dass Daten auf die Festplatte geschrieben werden könnten, die meine Daten unbrauchbar machen würden.

    USB Stift habe ich mit yumi, sowie Kubuntu 18.04 LTS und 18.10 vorbereitet und kann ‘Testlauf’ (“live” Betrieb, keine installation auf Platte) von Ubuntu nutzen.

    War weiß produktiven Rat?

    Dank bereits im Vorabbereich

    Elvira

    1. Hallo Elvira,
      hmm, der ist tricky. Muss ehrlich sagen, dass ich jetzt von Ubuntu im Speziellen zu wenig Ahnung habe, was das auslöst und wie man es repariert.

      Das Live-System sollte keine Daten auf Deine Platte schreiben, weil es im Hauptspeicher ausgeführt wird. Damit kannst Du die Partitionen Deiner Festplatte einhängen und dann Deine Daten zum Beispiel auf einen USB-Stick kopieren, um sie zu sichern, bevor Du den Recovery probierst.

      Viel Glück!
      Peter.

  2. Im BIOS wird Hard Disk Drive mit 500 Gigabyte angezeigt, falls du das meinst. Also ich habe das nochmal ausprobiert und versucht über den Papierkorb die Sachen anzeigen zu lassen. Keine Chance, die Festplatte erscheint nicht. Lohnt es sich dann überhaupt noch Mint auszuprobieren oder ist es aussichtslos? :(

    1. Aussichtslos wird es erst, nachdem Du alles probiert hast ;)
      Aber in dem Fall würde ich fast Mint überspringen und die Platte gleich in einen anderen Computer montieren…

  3. Hallo,

    habe alle Schritte befolgt und komme auch auf die Ubuntu-Oberfläche. Wenn ich dann allerdings auf den Home Folder gehe und die einzelnen Ordner wie “Documents” oder “Downloads” anklicke, sind diese leer. Wenn ich versuche auf C: zuzugreifen, dann erscheint die Meldung “Unable to access C:”. Sind meine Daten verschwunden bzw. nicht mehr zu retten? Vielen Dank für die Hilfe!!!

    1. Hallo Christian,
      verwendest Du eine Verschlüsselung für Deine Ordner? BitLocker oder ähnliches? Dann funktioniert der Zugriff leider nicht.
      Ansonsten müsste das eigentlich gehen. Es sei denn, die Festplatte oder die Datenstruktur ist beschädigt – oder das Linux kann aus einem anderen Grund nicht darauf zugreifen. Hier würde ich dann die Platte ausbauen, in einem anderen Windows-Computer einbauen und versuchen, die Daten dort zu retten.
      Viel Glück! Peter.

      1. Hallo Peter,

        vielen Dank für die schnelle Antwort! Ne, die Ordner habe ich nicht verschlüsselt. Beim Starten des PCs habe ich folgende Möglichkeiten: Try ubuntu without installing, install ubuntu, oem install (for manufacturers) und check disk for defects. Dabei wähle ich ersteres oder soll ich stattdessen eine andere Möglichkeit auswählen, damit die Dateien angezeigt werden?

        Vielen Dank und Grüße!

        1. Die anderen Optionen würden Ubuntu installieren und dabei Deine Daten unwiederbringlich zerstören. Bitte nur die “… ausprobieren OHNE Installation …” Option nehmen.

          Alternativ kannst Du auch ein anderes Linux versuchen. Mint zum Beispiel basiert zwar auf Ubuntu, hat aber angeblich eine bessere Treiberunterstützung. Hier auch NUR die Test-Version starten, da bleibt das ganze Betriebssystem im Hauptspeicher und fasst Deine Festplatte nicht an.

          1. Ok, danke dann probiere ich das noch! Eine letzte Frage habe ich noch: Auf dem Desktop bei Ubuntu wird meine Festplatte gar nicht angezeigt und wie ich auf “Orte” komme weiß ich leider nicht :( kann auch da der Fehler liegen und gibt es eine Möglichkeit das zu beheben? Vielen vielen Dank!!!

          2. Leider sieht bei jeder neuen Version von Ubuntu der Desktop wieder ein wenig anders aus…
            Ich meine, dass ganz oben am Bildschirmrand eine Menüzeile sein sollte. Da hast Du dann die “Orte” oder wenn Ubuntu auf Englisch hochkommt “Places”.
            Ist da nichts, machst Du den “Trash” oder “Papierkorb” auf dem Desktop auf, da kommst Du auf jeden Fall in den “Explorer”-Ersatz von Ubuntu. Dort müsstest Du dann Deine Festplatte finden. Wenn nicht, haben wir a) ein Treiberproblem und Ubuntu kennt Deinen Controller nicht. Oder b) die Platte ist zu defekt, um darauf zuzugreifen.

            Andere Frage: Wenn Du ins BIOS von Deinem Rechner gehst, wird die Festplatte dort angezeigt? Vielleicht ist es auch ein Problem mit dem Kabel oder dem Strom…

  4. Hallo ich hoffe ich bekomme hier noch eine Antwort.
    Mein Problem ist, dass Windows 10 nicht mehr startet. Es bleibt im automatischen Reparaturservice hängen und alle zur Verfügung gestellten Möglichkeiten sind nicht möglich. Somit habe ich mir die Linux Live Cd geladen und auch ubuntu erfoglreich gestartet. Nur finde ich jetzt weder den home folder button noch das Windows Laufwerk um die Daten zu sichern. Was mache ich denn jetzt?

    1. Hi Julia,
      bitte schau mal in der Menüzeile nach einem Punkt “Orte”. Dort Wählst Du “Computer”. Jetzt sollten die Laufwerke auftauchen.

      Wenn nicht, ist wahrscheinlich die Festplatte beschädigt oder per Bitlocker verschlüsselt.
      Liebe Grüße, Peter.

        1. Welche Version von Ubuntu hast Du denn geladen?
          Man kann über das Terminal was machen, da braucht es aber fundierte Linux Kenntnisse, da Du hier die Kommandos per Hand eingeben musst…

          Wenn Ubuntu klemmt, versuche mal alternativ Mint (http://www.linuxmint.com/download.php). Es kommt nicht immer jede Distribution mit jeder Hardware klar. Und obwohl Mint auf Ubuntu aufsetzt, haben Bekannte damit bessere Ergebnisse erzielt.

          Wichtig ist nur, immer LIVE zu starten und NIE zu installieren…

          1. Installiert habe ich auch nichts da es ja sonst alles überschreibt und Kenntnisse von ubuntu habe ich leider nicht ich werde es heute Abend mal
            Mit Mint versuchen ansonsten melde ich mich nochmal vielen Dank erstmal

  5. Hallo,

    ich habe auch das Problem, dass mein Laptop (Windows 7) nicht mehr hochfährt und habe einen Stick bootfähig gemacht mit Linux von Ubuntu. Wenn ich den Stick in den “kaputten” Laptop stecke, dann kommt das Ubuntu Menü wie es oben beschrieben ist. Mein Problem ist jetzt: Ich gehe auf Linux öffnen ohne Installation und danach kommt kurz ein heller Bildschirm und nachher habe ich einen schwarzen Bildschirm, der Laptop schaltet aber nicht aus. Ich hab keine Ahnung was ich jetzt machen soll. Was kann ich denn jetzt machen?

    Gruß Shary

    1. Hallo Shary,
      da hat das Ubuntu wohl ein Treiberproblem mit Deinem Laptop. Hast Dir die aktuelle Version geladen?
      Eventuell hilft hier eine andere Distribution weiter. Mint eventuell. Sitzt auf Ubuntu auf, soll aber vom Treibersupport besser sein.
      Debian ist auch eine Alternative…

      Das mit den Laptops ist ein leidiges, altbekanntes Thema bei Linux Distributionen. Hier wird noch viel mehr als bei Desktop PCs mit spezieller Hardware gearbeitet, wo vieles proprietär ist. NVidia hat sich da einen Namen gemacht. AMD steht dem aber auch nicht viel nach.

      Viel Glück! Peter.

        1. Da kommt es jetzt drauf an, ob die Daten noch intakt sind, und nur Windows nicht startet, oder ob die Festplatte einen Schaden hat. Dann kann Dir auch Linux nicht mehr helfen.
          Sollte allerdings ‘nur’ Windows zerschossen sein, solltest Du die Daten mit Linux auf ein anderes Laufwerk kopieren können.

      1. Damit kann ich aber schon auch die Daten retten??
        Habe jetzt linuxmint 17.2 cinnamon 32 bit runtergeladen.
        Habe nur angst, dass es nicht im menü anzeigt, ob ich installieren oder ohne installation öffnen möchte.
        Ohne installation fortfahren ist immer gegeben oder?

        1. Genau, NIEMALS installieren, sonst sind alle Daten überschrieben.

          Die Dateien kannst Du retten, wenn die Festplatte noch in Ordnung ist. Bei einer defekten Platte hilft nur noch eine professionelle Datenrettungsfirma, welche den Datenträger aufmacht und direkt die Magnetplatten ausliest. Das ist aber unmenschlich teuer und nur für Firmendaten interessant.

          Ich drücke die Daumen, dass Du Deine Daten noch retten kannst ;)

          1. Leider klappts damit auch nicht… Der schwarze Bildschirm kommt immer gleich nach der Auswahl “Öffnen ohne installation”
            Danke trotzdem!

  6. Hallo…habe ein großes Problem und bitte um Hilfe…
    Festplatte kaputt …von Acer neue Festplatte eingebaut. Jetzt versuche ich die Daten von alte kaputte Festplatte zu retten.
    Ich habe hier paar Tipps gefunden , UBUNTU soll mein Rettung sein. Nach Installation von Ubuntu 15,04 kommt Fehlermeldung “wubi does not currently support efi”. Was mache ich falsch? ich habe Windows 8vor installiert.

    Vielen Dank und beste Grüße
    Roberta

    1. Hi Roberta,

      bitte Ubuntu NICHT installieren. Dabei verlierst Du alle Daten auf der Platte.
      Du musst das Live-Image starten. Das läuft ohne Installation direkt im Hauptspeicher Deines Computers und lässt die Platte in Frieden.

      EFI oder UEFI sind BIOS-Nachfolger. Da machst Du nichts falsch. Das wird entweder unterstützt, oder nicht.
      Meines Wissens sollte ein aktuelles Ubuntu-Image damit aber keine Probleme haben. Das ist Seltsam…

      Lass mal bitte das Live-Ubuntu laufen, ob da die Fehlermeldung auch kommt.
      Viel Glück! Peter.

      1. Danke für Ihre schnelle Antwort….
        Es funktioniert wenn ich von Bios startet. Leider wird die Festplatte nicht erkannt. Ich habe die kaputte Festplatte über Adapter angeschlossen.

        Grüße
        Roberta

        1. Hmm… Hast Du Zugriff auf einen anderen PC, ob die Platte überhaupt erkennbar ist? Das klingt leider fast so, als ob die HDD nicht richtig anläuft.
          Oder hast Du eine funktionierende Platte, die Du per Adapter an dem gestarteten Ubuntu anhängen kannst? Wenn die erkannt wird, liegt es nicht an Ubuntu oder dem Adapter…

  7. also keine der CDs startet: weder KAS Rescue noch die anderen. Nur die Ubuntu Live und Win 8.1 CD kann ich benutzen. Mit Stick geht auch nichts. Also bleibt mir wohl doch nur die Win Installations CD, in der Hoffnung dass bei der Reparatur nichts verloren geht. Oder hast Du noch eine andere Idee?

    1. Hab Windows 8.1 nie benutzt weil ich es bei einem Bekannten gesehen und dann für mich beschlossen habe, dass ich gut auf ‘Metro’ verzichten kann. Und will. Und werde. Nicht SCHON wieder alles neu lernen, weil jedes Optionsmenü anders heißt :/
      Darum kann ich Dir auch nicht sagen, was die Reparatur von 8.1 macht.

      Kommst Du eventuell in den abgesicherten Modus? Nach den BIOS-Meldungen rhythmisch F8 drücken, bis das Boot-Menü kommt, und da “abgesichert” wählen. Wenn das geht, kannst Du die Daten auf einen Stick ziehen.

      Hast Du keinen Linuxer im Bekanntenkreis, der Dir das Laufwerk mounten kann?

      Ansonsten wirklich die Reparatur testen. Es SOLLTEN dabei keine Daten gelöscht werden. Auch, wenn Du neu installierst – OHNE Formatierung (!) – bleiben die Benutzerdaten eigentlich erhalten.

      Viel Glück! Peter.

      1. geht leider nicht mit F8, hat Windows auch alles rausgenommen. kann man aber vorher einstellen irgendwo. werde ich dann auch alles tun, wenn es wieder läuft. hab mich ja die Tage hier jetzt so belesen, dass ich da wieder etliche Tipps gefunden habe, die mir das zukünftig alles erleichtern. Ist wie überall im Leben: von alleine sagt dir keiner was, du sollst dich halt kümmern und mit der Materie auseinandersetzen (wie mit dem Kleingedruckten :) ). Sonst guckt man aus der Wäsche wenns dann schief geht. Andererseits ist es aber langweilig, wenn man immer alles doppelt absichert und durchplant… So gesehen habe ich wieder einiges dazu gelernt.

        Habe jetzt über mein regionales Netzwerk einen SOS Ruf gestartet, ob jemand kurzfristig mir helfen kann. Da wird schon (hoffentlich) jemand dabei sein, der mir das irgendwie die nächsten Tage vor Ort wieder richtet.

        Danke für Deine Geduld und die vielen Tipps.
        Viele Grüße und schönes Wochenende

        1. Immer gerne ;)
          Ich drück Dir die Daumen, dass Du Deine Daten – oder besser noch Deine ganze Installation – retten kannst.

          Liebe Grüße, Peter.

          1. Hallo Peter.
            So nun hab ich es endlich gelöst. Nachdem ich am WE nun doch mich an die Win 8.1-InstallationsCD getraut hatte, habe ich dort erfolglos sämtliche Rettungs- und Reparaturoptionen probiert: der Fehler blieb und ließ sich nicht beheben. das System-Laufwerk war einfach platt.
            Gestern war ich bei einem Ubuntu-Kenner in der Nähe, der meinen Laptop anschloss – und siehe da: er konnte sofort auf die Laufwerke bei Win zugreifen und die Daten wurden auf den Stick kopiert und fertig. Nun wollte ich zuhause wissen, ob es bei mir nun wie durch Magie auch funktioniert und es ging wieder nicht, ich kam nicht auf die Laufwerke. Da stellte sich mir die Frage: woran liegt das. Er hat doch nur den Laptop hochgefahren, die Ubuntu CD lag drin, und ansonsten war nichts anders. Am anderen WLAN-Anbieter konnte es ja nicht liegen…
            Aber egal: habe dann gestern Win über die CD neu installiert, und was war: alle daten sind immer noch drauf und das Betriebssystem jetzt (womöglich) doppelt. Es wurde quasi neu draufgespielt, ohne das alte zu überschreiben. Das hätte ich explizit dann noch mal anklicken müssen und ggf. neu formatieren. das habe ich nicht gemacht. Aber egal: ich hab alles wieder schick. Und alles andere kann ich nach und nach noch bereinigen. Auf jeden Fall habe ich einige Vorkehrungen fürs nächste Mal getroffen und entsprechend den vielen hinweisen hier im Internet einige bisher nicht beachtete wichtige Einstellungen geändert (z.B. was die systemwiederherstellung angeht usw.)
            Jetzt kann ich also meinen beitrag hier erst mal abschließen und danke Dir sehr für deine Mithilfe.
            Viele Grüße

          2. Danke für das Feedback!
            Es freut mich, dass Du Deine Daten schließlich doch retten konntest :) Das ist ja die Hauptsache…

            Eventuell hat Dein Bekannter eine andere Version von Ubuntu, bei der die Prüfung auf NTFS-Inkonsistenzen überarbeitet worden ist? Aber wirklich seltsam, dass bei zwei eigentlich gleichen Vorgängen dann unterschiedliche Ergebnisse herauskommen.

            Ich wünsche Dir mit dem neuen – alten – Win8 eine “Bug-freie” Zeit und viel Glück!
            Peter.

  8. Hallo. Ich habe auch das Problem nach einem win 8.1 update, dass nichts mehr geht (u.a. Fehlermeldung “schwerer Fehler C0000102 beim Updatevorgang…WMI Migration). Ubuntu Live 14 läuft, aber das Problem wie bei einigen hier: dummerweise nicht auf deutsch umgestellt am Anfang und nun kann ich die Hälfte nicht lesen :(. bei mir geht es auch vorrangig um datenrettung, aber auf die Festplatten kann ich nicht zugreifen. Da kommt so was wie: “unable to access volume Error mounting… Metadata kept in Windows cache, refused to mount. Operation not permitted. The NTFS… is in An unsafe state. Please resume and shutdown Windows fully or mount the volume read only with “ro” mount. einiges verstehe ich, aber was bedeutet das konkret? dass ich nicht drauf zugreifen kann? Habe alle Daten auf A liegen und dem Desktop. Danke für einen Tipp.

    1. Hi!
      Das bedeutet in etwa, dass Windows nicht richtig runtergefahren wurde und das Dateisystem nun eventuell instabil ist. Darum möchte Ubuntu die Festplatte nicht mit vollem schreib/lese Zugriff einhängen, sondern nur lesend, damit nicht noch mehr kaputt geht.

      Windows “sauber” beenden läuft wohl nicht. Also müssen wir die Platte nur lesend einhängen.
      Das ist ‘aus der Ferne’ leider nicht ganz einfach für mich.

      Du müsstest zuerst ein Terminal aufmachen (Strg+Alt+T oder “Terminal” im Dashboard suchen). Im Terminal kannst Du nun Befehle eingeben.
      Die erste Anweisung lautet:
      sudo fdisk -l
      Der Befehl gibt Dir eine Übersicht, welche Partition welchem Gerät zugeordnet ist. Das heißt dann /dev/sda2 oder so. Im Zweifel das größte Laufwerk mit den meisten Megabyte nehmen.

      Nun musst Du das Gerät ‘read-only’ einhängen. Das läuft mit
      sudo mount --read-only /dev/sda2 /mnt
      den ‘sda2’ durch Dein Gerät ersetzen. Könnte auch sdb3 oder sda1 sein.

      Nun sollte die Windows-Platte unter dem Verzeichnis “mnt” eingehängt sein.

      Leider ist das Thema recht komplex. Ohne vor dem Rechner zu sitzen kann ich Dir nur diese Hilfestellung geben.
      Viel Glück! Peter.

      1. danke für Ihre schnelle Antwort. Das klingt für mich sehr kompliziert und ich werde das morgen in Ruhe mal versuchen.

        Ich hatte ja ehrlich gesagt gehofft dass ich es mit der Win 8.1 InstallationsCD hinbekomme, doch dort gibt es die “alten” Optionen nicht mehr, nur Reparatur und Neuinstallation. Ich befürchte, dass auch bei der Reparatur schon alles überspielt wird. Haben Sie damit Erfahrung, ob es vielleicht dort doch eine versteckte Möglichkeit gibt, ohne dass die Daten verloren gehen? Oder macht es Sinn, es mit anderen Notfallprogrammen zu versuchen? Habe mir einige als ISO heruntergeladen.

        Mir ist noch etwas eingefallen: Kann es auch daran liegen, dass Boot secure einiges blockiert oder eine andere Einstellung im BIOS das alles verkompliziert? Dort könnte ich ja rein, um Änderungen vorzunehmen.
        Danke

        1. An sich ist es nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick aussieht. Kommandos manuell in die Konsole tippen ist aber, vor allem, wenn man es zum ersten Mal macht, etwas ungewohntes und das macht Angst.

          Hier sehe ich Ubuntu am Zug, dass sie einen Dialog bringen, der einem die Wahl lässt, das Laufwerk gleich read-only zu mounten, wenn er es schon nicht voll einbinden möchte. Anstelle dessen wird der User genötigt, per Hand Befehle in die Konsole zu tippen… Das wäre mal was für die Zukunft, hilft aber hier nicht weiter :/

          UEFI und Secure Boot glaube ich beides nicht, weil das geht entweder gleich gar nicht, oder es geht immer. Jedenfalls nicht, ohne dass etwas grundlegendes am System geändert worden ist.

          Was war denn das Letzte, das Du an dem Computer gemacht hast? Im Netz wird der Fehler auch mit einem Trojaner in Verbindung gebracht. Eventuell hilft hier eine Rescue Disc von Kaspersky. Müsstest Du aber dann von einem Bekannten laden und brennen lassen, weil Dein Rechner das ja nicht mehr kann.

          Beste Grüße, Peter.

          1. Hallo Peter. Ja das mit dem Trojaner hatte mir HP auch schon gesagt bzw. auch das Kaspersky (hab ich auf dem Laptop drauf) gern mal etwas blockt wenn irgendein update nicht ganz koscher ist. Ich habe es nicht gern, wenn die updates automatisch starten. Entsprechend habe ich das auch immer anders eingestellt, was aber diesmal irgendwie nicht geklappt hatte. Das habe ich bemerkt, als ich den Laptop runterfahren wollte und er das nur anbot mit updates installieren und Computer anlassen. Da habe ich dann schnell das Häkchen wieder rein gemacht auf “updates vorher fragen…”, kann sein dass das einiges durcheinandergebracht hat (es wäre klüger gewesen stattdessen ein backup zu machen, ich weiß..:) ). Ja, und dann habe ich den Lap runtergefahren und er hat updates geladen bis wohl irgendwann der Akku leer war in der Nacht. Das waren meine letzten Aktionen.

            Ich hab das heut morgen alles probiert bei Ubuntu wie von Dir beschrieben. Das ist echt nicht einfach für mich und es kamen auch andere Angaben. Ich würde es echt gern anders probieren, jedoch die anderen Rettungs CDs (ja meist auch Ubuntu) laufen teilweise nicht. Ich würde das gerne mit Kaspersky Rescue versuchen oder der Win 8.1 CD, doch da steht nix ob die Daten erhalten bleiben. Da fragt sich wie zuverlässig die Rettungs Tools sind, die angeblich auch gelöschte Dateien wieder im Nachhinein herstellen können. Dann wäre das ja nicht sooo dramatisch. Ich habe ja das meiste auf einem externen Laufwerk, aber ausgerechnet die 2 Tage vor dem Crash sehr viel eingescannt und 2 ppts überarbeitet ohne das rüberzuschieben.Habe auch noch ne Notfall CD mit Inside security hier liegen.
            Irgendwie muss doch eines klappen.
            Danke Dir erst mal für die Tipps.
            LG

  9. Hallo!
    Erstmal vielen Dank fuer die Anleitungen!
    Weil mein Windows 8.1 abgeschmiert ist moechte ich meine Daten retten und habe per Stick die Ubuntu Testversion laufen. Ich konnte waehrend des Installationsprozesses aber nirgendwo im Live-Modus anklicken.. Nun ist mein Problem, dass ich keinen Home Folder finde, sondern nur einen Ordner der Files heisst und keine meiner Daten enthaelt… hast du einen Tipp wie ich doch noch an die Daten kommen kann?
    Vielen Dank und beste Gruesse,
    Mara

    1. Hallo Mara,
      Eventuell musst Du die Festplatte von Deinem Computer erst aufmachen. Dazu gehst Du auf den Dateimanager. Im linken Bereich sollten die Festplatten kommen. Da klickst Du dann auf Deine Platte oder Deine Partition. Danach sollte sie sich öffnen.

      Hier im Beispiel heißt meine Platte “seagate 2tb”.

      Dateimanager

      Es sei denn, die Festplatte ist von Windows verschlüsselt worden. Das kommt aber nur sehr selten vor.
      Liebe Grüße, Peter.

  10. Hallo,

    dringendes Problem, nachdem letzten Update ist mein Windows Rechner total kaputt, er bleibt immer in der Reparatur Startoption stecken. Jetzt habe ich dank UNetbootin, ubuntu auf meinen USB gespielt. Laut website und tollen screenshots funktionierte das auch alles. Habe im Boot Menü vom Usb stick gebotet, Ubuntu hat gestartet, allerdings wird nur kurz der Desktop gezeigt und dann wird alles schwarz, außer der Cursor, der bleibt.

    Was kann das sein?

    Ich habe beide Versionen schon ausprobiert, ohne Installation starten und mit Ubuntu installieren.
    Für einen kurzen Moment war ich gerade sehr glücklich dass ich doch alle Daten retten könnte … =/

    LG Diana

    1. Hallo Diana,
      bitte NICHT auf “Installieren” gehen, sonst formatiert Dir Ubuntu die Festplatte :/

      Der Schirm wird beim Erreichen des Desktops schwarz? So was ist mir ‘zum Glück’ noch nie passiert. Meistens komme ich nicht so weit, wenn es denn klemmt.
      Kann aber eventuell sein, dass bei Dir die Auflösungen falsch erkannt werden…

      Ganz am Anfang, wenn der Stick bootet, und Du die Wahl zwischen den Optionen hast, geh mal bitte auf “F6” für “Advanced Options”. Da mit “ESC” wieder raus. Jetzt müsste die Zeile mit den Boot-Parametern zu sehen sein.
      Die letzten sind … quiet splash –. Da drückst Du jetzt auf die Leertaste und schreibst vga=791.
      Nun wieder auf “Ubuntu testen” gehen, “Enter” drücken und noch mal probieren.
      “vga=791” setzt die Auflösung fix auf 1024×768 bei 16 Bit Farbtiefe. Das SOLLTE eigentlich immer gehen mit neumodischen Bildschirmen.
      Ich drück’ Dir ganz fest die Daumen!

      Wenn es immer noch klemmt, probier mal bitte Mint statt Ubuntu. Baut auf Ubuntu auf, hat aber einen anderen Desktop-Manager. Vielleicht funktioniert der besser.
      Liebe Grüße, Peter.

  11. Hey Peter,

    zunächst erstmal großes Dankeschön für das Tut.
    Ich möchte meine Dateien ebenfalls retten, nur leider habe ich irgendwie eine eingeschränkte Nutzung auf meiner Platte, kommt mir so vor. Ich finde beispielsweise nicht einiges was ich auf dem Desktop habe.
    Für jegliche Hilfe bin ich dir dankbar.
    Viele Grüße

    1. Hallo Piro,
      gern geschehen…
      Hast Du mit Windows was verschlüsselt? Da dürfte dann kein Zugriff drauf sein.
      Ansonsten sind die Verzeichnisse ein wenig verschachtelt. Schau mal unter /”platte”/users/”Benutzername”/Desktop – da sollten die Sachen eigentlich auftauchen.
      Liebe Grüße, Peter.

  12. Hey, ich habe alles streng nach der anleitung gemacht. Leider ist es so, dass ich folgende Meldung bekomme, wenn ich versuche meine Daten per LAN auf einem freigegebenen Ordner meines Alternativrechners zu schicken:

    “Error while copying
    Error when getting information for file´/media/TI30997100A/Dokumente und Einstellungen/admin/Desktop/Benutzer/Bilder/ordner1/Foto-0924.jpg´: Input/output error”

    1. Hi Thore,
      ich sag’s nur ungern, aber dann hat die Platte wahrscheinlich einen Knacks und kann nicht mehr auf die ganze Datei zugreifen.
      Kommt der Fehler nur bei der Datei, oder auch bei anderen?
      Liebe Grüße, Peter.

  13. Hi,
    Ich habe auf meinem Computer die Testversion von Windows 7 installiert. Vorher hatte ich Windows XP drauf. Jetzt startet nur noch Windows 7. Kann ich nich auf Windows XP zurückgreifen.
    Danke im Voraus
    Mfg Jonas

    1. Hi Jonas,
      mit ein wenig Glück schon… Wenn der Rechner startet musst Du nach dem BIOS POST im Halb-Sekunden-Takt die “F8” Taste drücken. Dann kommst Du ins BootMenü von Windows. Wenn sich das Win-7 neben XP installiert hat, kannst Du es hier auswählen. Wenn sich Win-7 über das XP drüber installiert hat, musst Du auf Deine Backups zurückgreifen und neu aufsetzen.
      Beste Grüße, Peter.

  14. Hallo ich habe es mit dem USB-Stick versucht und es scheint leider nicht zu klappen :(
    Ich habe Windows 8 auf meinen Rechner und ich komme zu dem Bootmenü wo ich auf den USB-Stick klicken kann. Jedoch komme ich kurz danach wieder zu dem Bootmenü. Es passiert also nichts weiter sobald ich auf den Stick klicke :( Es geht nicht weiter. Bitttte um Hilfe

    1. Hi! Bei einem Notebook hatte ich einmal den Fall, dass von einem USB-Stick nicht gebootet werden konnte. Da half nur, eine CD zu brennen und mit der zu booten. Das hat dann funktioniert.

  15. Hallo…habe ein großes problem und bitte um hilfe…
    ich bin seit jahren windows benutzer und habe eine externe 3 tb Festplatte…
    seit 2 wochen ein imac zugelegt und die 3 tb Festplatte heute angeschlossen und wollte paar daten raufziehen…ging irgendwie nicht und dann habe ich im internet ein bisschen geforscht…..man muss die wohl richtig partitionieren um schreibe und lese zugriffsrechte zu bekommen….von den 3 tb waren 1 tb belegt..sehr wichtige daten…auf jeden fall war ich im mac dann auf diesem festplattendienstprogramm….keine ahnung was da dann passiert ist.,..wollte halt 500 gb von der platte partitionieren um dann halt hin und her zu switchen..halt nur auf den 500 gb dann um den rest nicht zu beeinflussen…jetzt ist die platte komplett leer und das innerhalb sekunden…sogar wenn ich versuche die daten löschen zu wollen hätte das mindestens n paar minuten gedauert deswegen glaube ich nicht das der innerhalb sekunden 1 tb an daten gelöscht hat und ich eventuell irgendwie auch immer noch an die daten ran komme…mit ubuntu desktop über windows zeigt der die platte an aber auch leer…was kann ich machen…bitte helft mir….

  16. Vielen Dank, mit Ubuntu habe ich mir meine Daten gerettet. Wirklich ein tolles und schnelles System! Jetzt müsste es mir nur noch mein Windows reparieren ;-)

    1. Hi Stefan,
      wenigstens sind die Daten gerettet :)
      Schon mal die Windows Rettung auf der Windows Installations-CD ausprobiert? Zumindest ab Windows 7 kann ich die nur empfehlen. Das hat bei einigen Kundschaften wahre Wunder gewirkt und manches Problem gelöst.
      Beste Grüße, Peter.

  17. Hallo,
    Windows startet nicht mehr, also habe ich Ubuntu ausprobiert und nun das Problem, dass ich im Home folder nicht auf die Windows Dateien zugreifen kann. Muss ich dazu Ubuntu installieren?
    Mit frreundlichen Grüßen, Lasse

    1. Hallo Lasse,
      nein, installieren brauchst Du Ubuntu nicht. Das sollte mit einem USB-Stick oder Boot-CD funktionieren.
      Hast Du Deine Eigenen Dateien vielleicht mit BitLocker verschlüsselt?
      Beste Grüße, Peter.

      1. Hallo Peter,
        die Daten wurden nicht verschlüsselt. Die Festplatte wird mir auch mit 39GB Daten angezeigt, aber die Daten die ich suche sind nicht dabei. Wenn ich im Terminal: “sudo fdisk -l” eingebe, wird: “Partition 3 does not start on physical sector boundary” ausgegeben. Könnte es dadran liegen?
        Mfg, Lasse

        1. Das ist laut Google wohl ein Problem mit der neuen Sektorzählung der Festplatten. Früher waren die Segmente 512 Byte groß, seit einiger Zeit haben die Hersteller aber auf 4096 Byte umgestellt. Das gibt dann die ‘schönsten’ Fehler…

          Schau Dir das mal an, vielleicht hilft das weiter: http://askubuntu.com/questions/156994/partition-does-not-start-on-physical-sector-boundary

          Ist eine riskante Methode, bei einer Platte nachträglich an den Partitionsgrößen zu hantieren. Aber was anderes habe ich auf die Schnelle nicht gefunden…

  18. hallo ich brauche mal hilfe ich habe ein laptop und bekomme die daten nicht auf ein stick und der laptop fährt nicht mehr hoch es ist kabuntu system drauf

    1. Hi Sven,
      den Laptop entweder mit Boot-CD oder Boot-Stick hochfahren. Dann die Laufwerke einhängen und die Daten auf den Stick kopieren.

  19. Hi,
    ich hab bei mir auf dem Rechner Windows und Ubuntu installiert. Jetzt ist bei mir allerdings Windows abgeschmiert und kann auch nicht mit der Starthilfe repariert werden :(
    Ubuntu läuft aber immernoch einwandfrei. Wollte jetzt meine Daten noch retten allerdings kommt bei mir, wenn ich den Windows-Netzwerk Ordner öffnen will, die Meldung:
    Einhängen des Ortes nicht möglich
    Empfamgen der Speicherliste vom Server ist gescheitert

    kann ich meine Daten doch noch irgendwie retten?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Norbert :)

    1. Hi Norbert,
      bist Du aus Versehen auf die Netzwerk-Shares gekommen? Da sollte nichts laufen. Probier mal, ob Du die Partition von Windows direkt einhängen kannst.
      Sollte das nicht gehen, würde ich es “von außen” mit einem Live-Ubuntu über einen USB-Stick oder von CD versuchen. Vielleicht klemmt das Einhängen der Platte, wenn Ubuntu darauf läuft.
      Beste Grüße, Peter.

      1. Hi Peter,
        ja ich hab mich da einfach vertan xD
        hab meine Daten sichern können :)
        Danke auch für die schnelle Antwort.
        Beste Grüße, Norbert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.