Motorola Defy+

CyanogenMod 11 – KitKat – Defy+ – FAQ

Wenn es läuft, läuft es meistens Gut. Ja, wenn…
Wenn nicht, wirst Du hoffentlich hier fündig!

Dies ist eine Auswahl der besten Lösungsansätze für diverse Installationsprobleme, die aus den Kommentaren aufgetaucht sind.
Viel Glück :)

Die Defy+ CM11 FAQ


WICHTIG: Die Versionen vor 01.10.2014 können keine Updates mehr einspielen!
Hier hat uns Enrico darauf hingewiesen, dass ab 01.10.2014 die neuen Versionen geänderte Partitionen haben und NICHT mit Versionen vor 01.10.2014 kompatibel sind!

Auf seiner Homepage hat er das Vorgehen beschrieben, wie man die Partitionierung ändert um dann eine Version nach 01.10.2014 installieren zu können:
http://bunkerffm.de/technology/defyplus-cyanogenmod-11-updates-nicht-mehr-moeglich/

Hier der Artikel auf „android-hilfe.de“, den er dazu benutzt hat:
http://www.android-hilfe.de/custom-roms-fuer-motorola-defy-plus/493131-rom-cyanogenmod-11-0-android-4-4-4-a-632.html#post8127811

UNBEDINGT VORHER EIN BACKUP MIT TWRP-RECOVERY MACHEN, DA SONST ALLE DATEN WEG SIND!!!

Grundlegendes:

  • Im Normalfall geht das Defy+ nicht kaputt, wenn beim Installieren von CM11 irgend etwas schief läuft. So lange der BootLoader noch hoch kommt und das Motorola-Logo bringt, kannst Du das Handy jederzeit per „Zwangs-Flash“ zurück auf den Stock Kernel flashen. Ist es restauriert, arbeite einfach weiter und beende das Experiment, oder setze zu einem neuen Versuch an.
  • Verwende zum Installieren eine ‚kleine‘ SD-Karte! Es gab einige Schwierigkeiten mit ‚High Capacity‘ SD-Karten. Für die Installation habe ich noch eine kleine 2 GB SD-Karte aufgehoben. Mit der funktioniert so weit alles reibungsfrei. (Credits: Peter)
  • Geht die Installation trotz kleiner Karte nicht wie gewünscht, ist vielleicht dennoch die SD-Karte schuld. Hier bitte einfach mal eine andere Karte testen! (Credits: alexx)

Q: Updaten von CM10 auf CM11?
A: Meines Wissens nicht möglich, da sich am System zu viel geändert hat. Du musst Dein System wipen und dann das CM11 neu installieren.

Q: Kann ich mit einer Version <2.3.6 auf CM11 umsteigen?
A: Das sollte gehen. Wenn es wider Erwarten nicht läuft, einfach auf den Stock Kernel flashen und von da aus normal installieren.

Probleme VOR der Installation

Q: Die Seite von Quarx2k ist nicht erreichbar!
A: Das passiert leider hin und wieder. Einen Tag warten, dann sollte es wieder gehen. Mirror-Seiten würde ich nur trauen, wenn Du Dir sicher bist, dass sie auch korrekte Versionen anbieten…

Q: Beim Herunterladen der Programme bekomme ich .zip-Dateien, keine .apk-Dateien?!
A: Bitte verwende NICHT den Internet-Explorer, um die Dateien zu laden. Keine Ahnung, was M$ hier wieder verbockt hat, aber mit dem IE bekommst Du wirklich einige Dateien nicht geladen, sondern das Ladescript als .zip-Datei. Und damit funktioniert natürlich die Installation auch nicht. Selber verwende ich Firefox, und damit hat bis jetzt alles einwandfrei geklappt.

Q: Ich kann „USB-Debugging“ nicht finden…
A: Offensichtlich sind bei manchen Installationen die Entwickler-Einstellungen versteckt. Um diese anzuzeigen musst Du in die Einstellungen, ganz runter auf „Über das Telefon“. Da steht die Build-Nummer. Hier schnell hintereinander 7-10 Mal draufklicken, und die Entwickleroptionen sind freigeschaltet.
(Danke an ide für den Hinweis!)

Q: Kein Treiber fürs Motorola?
Wird der Treiber nicht geladen, kann man ihn auch von Motorola auf deren Homepage besorgen: https://motorola-global-portal-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/91819… Danke an JPT für diese Info :)

Probleme WÄHREND der Installation

Q: Nach der Installation von TWRP startet das Handy nur bis zum Motorola-Logo und dann geht es nicht weiter…
A: Problem mit der verwendeten SD-Karte. Entweder zu groß oder nicht kompatibel (so verrückt es sich jetzt auch anhören mag). Karte wechseln und noch mal probieren, notfalls erst zurück auf Stock Kernel und dann noch mal ganz von vorne… Siehe „Grundlegendes“.

Probleme NACH der Installation

Q: Nach einem Neustart sind einige Icons vom Desktop verschwunden?
A: Auf „Einstellungen“ – „Apps“ – „Alle“ – „Trebuchet“ und dort „Daten löschen“ drücken. Dann sollten die Icons wieder auftauchen (Credits: Ronny)
A: Der Trebuchet Launcher ist leider noch recht experimentell. Abhilfe schafft wohl der „Nova-Launcher“, den Du aus dem PlayStore installieren kannst. (Credits: Matthias)
Alternativ auch den KK-Launcher (Credits: Helge)

Q: Der Kalender lässt sich nicht mit Google synchronisieren…
A: GoogleKalender im Playstore neu installieren, einmal öffnen, deinstallieren. Danach funktioniert der Sync! (Credits: Kai Wulf)

Q: Videoaufzeichnung funktioniert nicht!
A: Video-Auflösung auf 480p stellen. 720p funktioniert (noch) nicht. (Credits: Georg)

Q: Modem-Probleme einhergehend mit ständigen Neustarts (RIL-BUG)!
A: Das “Uhr-und-Wetter-Widget” vom Homescreen entfernen und zusätzlich die “Clock”-App deaktivieren. (Credits: Johannes)
A: In den Einstellungen die Standort-Bestimmung aus- und wieder einschalten. Danach muss man eine Abfrage wegen Google-Datenschutz bestätigen und die Modem-Probleme sind weg. (Credits: Hannes)

Q: Ich kann kein Google-Konto einrichten bzw. bekomme den PlayStore nicht zum Laufen
A: In diesem Fall – und nur in diesem – musst Du die CM11 und die GAPPs in einer Sitzung zusammen installieren. Dazu ins TWRP, auf „Install“ und die „CM11“-Datei auswählen. Jetzt „Add more ZIP“ drücken und die „GAPPs“-Datei auswählen. Nun installieren wählen.
Der Installer installiert jetzt beide Programme in einem Rutsch. Das hat bei Martin funktioniert. (Credits: Martin)

Entwickler-Modus freischalten

Um auf einige Einstellungen Zugriff zu erhalten, musst Du den Entwickler-Modus freischalten. Dazu gehst Du auf „Einstellungen“ und klickst auf „über das Telefon“. Dort klickst Du dann sieben Mal (7x) auf die „Build-Nummer“. Es erscheint eine Texteinblendung, dass Du jetzt Entwickler bist :)
(Credits: Martin)

Aero Kernel Control

Georg hat mich da drauf gebracht:
Vom Autor Blechd0se, der zusammen mit Quarx2k an der Portierung von CyanogenMod arbeitet, stammt das Tool „Aero Kernel Control“. Damit stellst Du einige Systemparameter des Kernels um, auf die man normalerweise keinen Zugriff bekommt.

Georg schreibt dazu:

  • ‚Speicherverwaltung‘, dort bei ‚Low Memory‘ einen Haken reinsetzen.
  • Beim Punkt ‚VM Einstellungen‘ die Funktion ‚min free kbtys‘ auf ‚9216‘ setzen, sie ist zu niedrig angesetzt (kann man prüfen indem man im Terminal Emulator das Kommando ‚free‘ eingibt. Bei den meisten werden es weniger als 7 MB sein).
  • Ebenfalls unter ‚VM Einstellungen‘ muss noch im Punkt ‚Swapiness‘ ’40‘ stehen, das System läuft damit noch stabiler.

Das Defy hat einfach ein Speicherproblem (e.g. zu wenig davon – Anm. d. Red.), deswegen hat man Ruckeln und Abstürze.
Zusätzlich kann man sich noch ‚Greenify‘ installieren, damit kann man speicherhungrige Apps in den Ruhestand versetzen, so dass sie nicht dauernd im Hintergrund laufen. Mit den Einstellungen läuft mein Defy seit 156 Std. ohne Ruckler und Abstürze.

Schnellupdate mit dem Versions-Updater

Bei der CM10 musste man noch jedes Update von Hand über das Recovery einspielen. Diesen Aufwand kann man sich mit der neuen CM11 nun zum Glück sparen. Das geht so einfach, dass es schon beinahe unfair ist ;)

  • Einstellungen – Über das Telefon – CyanogenMod Updates.
  • Das Überprüfungsintervall auf “Manuell” stellen und bei “Update-Typen” auf “Neue Versionen (inkl. Nightlies)” umschalten.
  • Die Sicherheitsfrage bestätigen.
  • Updates werden gesucht.
  • Beim Neuesten – oder dem Build Deiner Wahl – auf den Pfeil klicken.
  • Update wird geladen.
  • Ist der Download abgeschlossen, auf das Symbol mit dem Handy/Pfeil klicken.
  • Jetzt kannst Du Dir ne Tasse Kaffee holen und dem Update zusehen. Es wird vollautomatisch installiert und wieder gebootet.
  • Die Apps werden angepasst – Fertig :)

Aber Achtung! Empfohlen wird im Forum, die Updates auf ein Minimum zu beschränken und nur eins zu machen, wenn man neue Funktionen braucht oder ein Bug gefixt wurde, der einen direkt betrifft. Zu viele Updates lassen das System wohl mit der Zeit instabil werden…
Die Version vom 01.09. soll ganz gut sein. Die vom 31.08. die Hölle :/

Fazit

Das CM11 in seiner derzeitigen Form ist noch recht experimentell. Selbst kann ich Klasse damit arbeiten und zum Glück habe ich die meisten der oben aufgetretenen Probleme nicht. Sonst hätte ich auch niemand guten Gewissens die Installation von KitKat ans Herz legen können :)

Dank der super Community und den sehr hilfreichen Kommentaren kannst Du die meisten Sachen recht elegant abstellen oder umschiffen. Einer neuen Nutzererfahrung mit dem brandneuen KitKat auf dem ‚alten‘ Defy+ steht damit eigentlich nichts mehr im Weg!

Problem erkannt, Problem gebannt!
Oder Ende Gut – Alles Gut :)

Links

Anleitung zur Installation von CM11 – Android 4.4.2 – KitKat – auf Deinem Defy+
Anleitung zur Installation des Stock Kernel (Motorola) – Android 2.3.6 – Gingerbread – auf Deinem Defy+

Und wenn man keine Lust mehr auf ein ROM hat…

Das Defy+ habe ich damals aus einer Not heraus geflasht. Weil ein neues Handys zu teuer, aber das Defy vom Betriebssystem zu alt war.
Mittlerweile bekommt man zum Glück für weniger als 80 Euro schon ein Handy der Defy-Klasse, auf dem KitKat (Android v4.4.x) bereits ab Werk läuft.
Wem also die Flasherei zu kompliziert ist oder nicht mit den Bugs des Custom ROM leben möchte, für den ist z.B. das LG L40 Smartphone * eine echte Alternative…

Ähnliche Beiträge

51 Kommentare

  1. Hi,

    ich habe mich gestern mal daran gewagt und mein altes, fast defektes Defy + der Prozedur unterzogen.
    Nachdem das bestens lief, wollte ich mich jetzt an mein neues Exemplar des gleichen Modells wagen.

    Nach (oder während???) der Installation der new_bootstrap.zip rebootete das System und statt des Bootmenüs bekomme ich jetzt nach dem Motorola Logo nur noch die Fehlermeldung
    E: missing bitmap background def (Code -3)
    Und dann geht gar nichts mehr…

    Ist das noch zu retten?

  2. Hey Peter.

    Erstmal möchte ich ein dickes Dankeschön an dich rausschicken! Super Tutorial!
    KitKat lässt einfach alles flüssiger laufen!
    ABER: ich kann jetzt keine SMS mehr verschicken… (SMS-Empfang geht, Push-Nachrichten versenden und empfangen auch)
    Hast du ne Idee, woran das liegen könnte? Habe die Eintellungen jetzt ein paar Stunden durchforstet und keinen blassen Schimmer…

    Beste Grüße
    Colin

    1. Hi Colin,
      sorry für die lange Zeit, hab das total verschwitzt…
      Hmm… Hier würde ich normalerweise die Baseband-Einstellungen verantwortlich machen. Aber wenn empfangen geht… Echt ein komischer Bug.
      Tut mir leid, da bin ich auch überfragt. Aber eventuell hat jemand der Mitleser eine gute Idee, wo das klemmen könnte.
      Liebe Grüße, Peter.

      1. Hey Peter.

        Mmmhhh… Schade.
        Mein Plan wäre jetzt, es mal mit Jelly Bean zu probieren. Kann ich das direkt machen, oder muss ich zuerst wieder auf den Stock Kernel flashen?
        Letzteres wollte ich nämlich mal probieren, doch die Links zur Image-Datei in deinem Tutorial funktionieren leider nicht mehr.

        Liebe Grüße
        Colin

        1. Auf Jelly Bean sollte ohne Zwischenschritt auf Stock gehen. Die ganze „Flasherei“ am Anfang machen wir ja nur um zu Rooten. Das ist aber schon geschehen.
          Normalerweise solltest Du gleich bei der Installation anfangen können.

          Die Links auf die Images ist ein steter Quell an trübseliger Verdrießlichkeit. Alle Wochen werden die Images gekillt und wo anders wieder hochgeladen. Da kannst Du fast nicht mithalten. Am Besten nach dem Namen von dem Image googeln. Das sollte dann ein paar Treffer liefern.

          Viel Glück! Peter.

  3. Hallo,
    Ich habe mir mit Hilfe von Llama einen Satz von Regeln aufgebaut, die einen Alarm geben, wenn das Handy neu gestartet wurde oder das Gerät auf die Eingabe der PIN wartet. Das ist zwar keine wirkliche Behebung des Fehlers (RIL-Bug) aber es hilft, falls er aufgetreten ist.
    Danke an Georg für den Hinweis auf Llama hier im Forum!
    Viele Grüße, Martin

  4. Kleiner Tipp am Rande: durch 7-faches tippen auf die Build-Nummer unter „über das Telefon“ werden die Entwickleroptionen bei den Einstellungen zugänglich.
    Viele Grüße, Martin

Schreibe einen Kommentar zu Colin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.