Motorola Defy+

CyanogenMod 11 – KitKat – Defy+ – FAQ

Wenn es läuft, läuft es meistens Gut. Ja, wenn…
Wenn nicht, wirst Du hoffentlich hier fündig!

Dies ist eine Auswahl der besten Lösungsansätze für diverse Installationsprobleme, die aus den Kommentaren aufgetaucht sind.
Viel Glück :)

Die Defy+ CM11 FAQ


WICHTIG: Die Versionen vor 01.10.2014 können keine Updates mehr einspielen!
Hier hat uns Enrico darauf hingewiesen, dass ab 01.10.2014 die neuen Versionen geänderte Partitionen haben und NICHT mit Versionen vor 01.10.2014 kompatibel sind!

Auf seiner Homepage hat er das Vorgehen beschrieben, wie man die Partitionierung ändert um dann eine Version nach 01.10.2014 installieren zu können:
http://bunkerffm.de/technology/defyplus-cyanogenmod-11-updates-nicht-mehr-moeglich/

Hier der Artikel auf „android-hilfe.de“, den er dazu benutzt hat:
http://www.android-hilfe.de/custom-roms-fuer-motorola-defy-plus/493131-rom-cyanogenmod-11-0-android-4-4-4-a-632.html#post8127811

UNBEDINGT VORHER EIN BACKUP MIT TWRP-RECOVERY MACHEN, DA SONST ALLE DATEN WEG SIND!!!

Grundlegendes:

  • Im Normalfall geht das Defy+ nicht kaputt, wenn beim Installieren von CM11 irgend etwas schief läuft. So lange der BootLoader noch hoch kommt und das Motorola-Logo bringt, kannst Du das Handy jederzeit per „Zwangs-Flash“ zurück auf den Stock Kernel flashen. Ist es restauriert, arbeite einfach weiter und beende das Experiment, oder setze zu einem neuen Versuch an.
  • Verwende zum Installieren eine ‚kleine‘ SD-Karte! Es gab einige Schwierigkeiten mit ‚High Capacity‘ SD-Karten. Für die Installation habe ich noch eine kleine 2 GB SD-Karte aufgehoben. Mit der funktioniert so weit alles reibungsfrei. (Credits: Peter)
  • Geht die Installation trotz kleiner Karte nicht wie gewünscht, ist vielleicht dennoch die SD-Karte schuld. Hier bitte einfach mal eine andere Karte testen! (Credits: alexx)

Q: Updaten von CM10 auf CM11?
A: Meines Wissens nicht möglich, da sich am System zu viel geändert hat. Du musst Dein System wipen und dann das CM11 neu installieren.

Q: Kann ich mit einer Version <2.3.6 auf CM11 umsteigen?
A: Das sollte gehen. Wenn es wider Erwarten nicht läuft, einfach auf den Stock Kernel flashen und von da aus normal installieren.

Probleme VOR der Installation

Q: Die Seite von Quarx2k ist nicht erreichbar!
A: Das passiert leider hin und wieder. Einen Tag warten, dann sollte es wieder gehen. Mirror-Seiten würde ich nur trauen, wenn Du Dir sicher bist, dass sie auch korrekte Versionen anbieten…

Q: Beim Herunterladen der Programme bekomme ich .zip-Dateien, keine .apk-Dateien?!
A: Bitte verwende NICHT den Internet-Explorer, um die Dateien zu laden. Keine Ahnung, was M$ hier wieder verbockt hat, aber mit dem IE bekommst Du wirklich einige Dateien nicht geladen, sondern das Ladescript als .zip-Datei. Und damit funktioniert natürlich die Installation auch nicht. Selber verwende ich Firefox, und damit hat bis jetzt alles einwandfrei geklappt.

Q: Ich kann „USB-Debugging“ nicht finden…
A: Offensichtlich sind bei manchen Installationen die Entwickler-Einstellungen versteckt. Um diese anzuzeigen musst Du in die Einstellungen, ganz runter auf „Über das Telefon“. Da steht die Build-Nummer. Hier schnell hintereinander 7-10 Mal draufklicken, und die Entwickleroptionen sind freigeschaltet.
(Danke an ide für den Hinweis!)

Q: Kein Treiber fürs Motorola?
Wird der Treiber nicht geladen, kann man ihn auch von Motorola auf deren Homepage besorgen: https://motorola-global-portal-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/91819… Danke an JPT für diese Info :)

Probleme WÄHREND der Installation

Q: Nach der Installation von TWRP startet das Handy nur bis zum Motorola-Logo und dann geht es nicht weiter…
A: Problem mit der verwendeten SD-Karte. Entweder zu groß oder nicht kompatibel (so verrückt es sich jetzt auch anhören mag). Karte wechseln und noch mal probieren, notfalls erst zurück auf Stock Kernel und dann noch mal ganz von vorne… Siehe „Grundlegendes“.

Probleme NACH der Installation

Q: Nach einem Neustart sind einige Icons vom Desktop verschwunden?
A: Auf „Einstellungen“ – „Apps“ – „Alle“ – „Trebuchet“ und dort „Daten löschen“ drücken. Dann sollten die Icons wieder auftauchen (Credits: Ronny)
A: Der Trebuchet Launcher ist leider noch recht experimentell. Abhilfe schafft wohl der „Nova-Launcher“, den Du aus dem PlayStore installieren kannst. (Credits: Matthias)
Alternativ auch den KK-Launcher (Credits: Helge)

Q: Der Kalender lässt sich nicht mit Google synchronisieren…
A: GoogleKalender im Playstore neu installieren, einmal öffnen, deinstallieren. Danach funktioniert der Sync! (Credits: Kai Wulf)

Q: Videoaufzeichnung funktioniert nicht!
A: Video-Auflösung auf 480p stellen. 720p funktioniert (noch) nicht. (Credits: Georg)

Q: Modem-Probleme einhergehend mit ständigen Neustarts (RIL-BUG)!
A: Das “Uhr-und-Wetter-Widget” vom Homescreen entfernen und zusätzlich die “Clock”-App deaktivieren. (Credits: Johannes)
A: In den Einstellungen die Standort-Bestimmung aus- und wieder einschalten. Danach muss man eine Abfrage wegen Google-Datenschutz bestätigen und die Modem-Probleme sind weg. (Credits: Hannes)

Q: Ich kann kein Google-Konto einrichten bzw. bekomme den PlayStore nicht zum Laufen
A: In diesem Fall – und nur in diesem – musst Du die CM11 und die GAPPs in einer Sitzung zusammen installieren. Dazu ins TWRP, auf „Install“ und die „CM11“-Datei auswählen. Jetzt „Add more ZIP“ drücken und die „GAPPs“-Datei auswählen. Nun installieren wählen.
Der Installer installiert jetzt beide Programme in einem Rutsch. Das hat bei Martin funktioniert. (Credits: Martin)

Entwickler-Modus freischalten

Um auf einige Einstellungen Zugriff zu erhalten, musst Du den Entwickler-Modus freischalten. Dazu gehst Du auf „Einstellungen“ und klickst auf „über das Telefon“. Dort klickst Du dann sieben Mal (7x) auf die „Build-Nummer“. Es erscheint eine Texteinblendung, dass Du jetzt Entwickler bist :)
(Credits: Martin)

Aero Kernel Control

Georg hat mich da drauf gebracht:
Vom Autor Blechd0se, der zusammen mit Quarx2k an der Portierung von CyanogenMod arbeitet, stammt das Tool „Aero Kernel Control“. Damit stellst Du einige Systemparameter des Kernels um, auf die man normalerweise keinen Zugriff bekommt.

Georg schreibt dazu:

  • ‚Speicherverwaltung‘, dort bei ‚Low Memory‘ einen Haken reinsetzen.
  • Beim Punkt ‚VM Einstellungen‘ die Funktion ‚min free kbtys‘ auf ‚9216‘ setzen, sie ist zu niedrig angesetzt (kann man prüfen indem man im Terminal Emulator das Kommando ‚free‘ eingibt. Bei den meisten werden es weniger als 7 MB sein).
  • Ebenfalls unter ‚VM Einstellungen‘ muss noch im Punkt ‚Swapiness‘ ’40‘ stehen, das System läuft damit noch stabiler.

Das Defy hat einfach ein Speicherproblem (e.g. zu wenig davon – Anm. d. Red.), deswegen hat man Ruckeln und Abstürze.
Zusätzlich kann man sich noch ‚Greenify‘ installieren, damit kann man speicherhungrige Apps in den Ruhestand versetzen, so dass sie nicht dauernd im Hintergrund laufen. Mit den Einstellungen läuft mein Defy seit 156 Std. ohne Ruckler und Abstürze.

Schnellupdate mit dem Versions-Updater

Bei der CM10 musste man noch jedes Update von Hand über das Recovery einspielen. Diesen Aufwand kann man sich mit der neuen CM11 nun zum Glück sparen. Das geht so einfach, dass es schon beinahe unfair ist ;)

  • Einstellungen – Über das Telefon – CyanogenMod Updates.
  • Das Überprüfungsintervall auf “Manuell” stellen und bei “Update-Typen” auf “Neue Versionen (inkl. Nightlies)” umschalten.
  • Die Sicherheitsfrage bestätigen.
  • Updates werden gesucht.
  • Beim Neuesten – oder dem Build Deiner Wahl – auf den Pfeil klicken.
  • Update wird geladen.
  • Ist der Download abgeschlossen, auf das Symbol mit dem Handy/Pfeil klicken.
  • Jetzt kannst Du Dir ne Tasse Kaffee holen und dem Update zusehen. Es wird vollautomatisch installiert und wieder gebootet.
  • Die Apps werden angepasst – Fertig :)

Aber Achtung! Empfohlen wird im Forum, die Updates auf ein Minimum zu beschränken und nur eins zu machen, wenn man neue Funktionen braucht oder ein Bug gefixt wurde, der einen direkt betrifft. Zu viele Updates lassen das System wohl mit der Zeit instabil werden…
Die Version vom 01.09. soll ganz gut sein. Die vom 31.08. die Hölle :/

Fazit

Das CM11 in seiner derzeitigen Form ist noch recht experimentell. Selbst kann ich Klasse damit arbeiten und zum Glück habe ich die meisten der oben aufgetretenen Probleme nicht. Sonst hätte ich auch niemand guten Gewissens die Installation von KitKat ans Herz legen können :)

Dank der super Community und den sehr hilfreichen Kommentaren kannst Du die meisten Sachen recht elegant abstellen oder umschiffen. Einer neuen Nutzererfahrung mit dem brandneuen KitKat auf dem ‚alten‘ Defy+ steht damit eigentlich nichts mehr im Weg!

Problem erkannt, Problem gebannt!
Oder Ende Gut – Alles Gut :)

Links

Anleitung zur Installation von CM11 – Android 4.4.2 – KitKat – auf Deinem Defy+
Anleitung zur Installation des Stock Kernel (Motorola) – Android 2.3.6 – Gingerbread – auf Deinem Defy+

Und wenn man keine Lust mehr auf ein ROM hat…

Das Defy+ habe ich damals aus einer Not heraus geflasht. Weil ein neues Handys zu teuer, aber das Defy vom Betriebssystem zu alt war.
Mittlerweile bekommt man zum Glück für weniger als 80 Euro schon ein Handy der Defy-Klasse, auf dem KitKat (Android v4.4.x) bereits ab Werk läuft.
Wem also die Flasherei zu kompliziert ist oder nicht mit den Bugs des Custom ROM leben möchte, für den ist z.B. das LG L40 Smartphone * eine echte Alternative…

Ähnliche Beiträge

51 Kommentare

  1. Hallo Peter,
    leider ist deine Anleitung CyanogenMod 11 – Android 4.4.2 – KitKat – für das Motorola Defy+ für mich nicht erreichbar. Fehler: Verbindung unterbrochen. Vielleicht kannst du ja mal schauen was da los ist.
    Falls andere auf die Seite kommen, bitte melden.

    1. Hi Simon,
      danke für den Tipp. Das Cache-Plugin hat die Seite gefressen und da ich angemeldet bin, wird für mich kein Cache erzeugt, darum ist es mir nicht aufgefallen :/
      Das ist eigentlich der Grund, warum ich die Kommentar-Seiten umbreche und nicht mehr alle darstellen lasse. Aber offensichtlich war trotzdem zu viel Inhalt auf der Seite…
      Habe die Darstellung verkürzt. Jetzt müsste sie wieder laufen.
      Liebe Grüße, Peter.

  2. Hallo Leute,

    ich habe mein Defy+ auf Jelly Bean (CM10) gesetzt, weil die Links zu den Gapps, in dieser Anleitung, alle nicht mehr gehen. Ich habe zwar andere Quellen gefunden, aber auch die „minimal“-Versionen waren deutlich größer als 25 MB. Außerdem stand da immer etwas von irgend einer Auflösung mit im Namen der Zip-Datei.

    Kann mir jemand einen aktuellen Link zu den richtigen Gapps zu CM11 nennen?

    P.S. Danke für die tollen Anleitungen Peter. Bitte niemals löschen, denn ich liebe mein Defy+! ;)

  3. Kein Update mehr möglich – Defy+ auf CyanogenMod 11 – Android 4.4.4
    Wer wie ich nach der dieser Anleitung sein Defy+ auf CyanogenMod 11 – Android 4.4.4 geflasht hat, kann über die integrierte Update Funktion keine neuen Updates mehr einspielen. (Version vom 1.Oktober macht bereits Probleme – Einstellungen lassen sich nicht mehr aufrufen).
    Ab dem 2 Oktober ist eine Neuinstallation notwendig, wegen Änderungen in der Partition Table. Die Installation habe ich auf meinem Gerät durchgeführt und Quellen zu dem Problem in einem Artikel zusammengefasst.
    http://bunkerffm.de/technology/defyplus-cyanogenmod-11-updates-nicht-mehr-moeglich/

  4. I am using CM11 20140922 since couple of days on my Defy+. Updating over the updater was no problem (done in the last 6 weeks more than 5 updates). The version 20140922 has been pretty good, especially the battery life, finally more than 2 days without charging (normal use). Using Nova launcher. I gave up with overclocking (managed till 1380), in some version was amazing and in some a disaster. At the moment trying to update to CM11 – 20140923 but wont download. All in all I have to thank you cpf.de for supporting my ideal not to throw away things but just repair and update them! Grazie!

  5. Hallo Peter,

    bis du nun wirklich offline?
    Danke für alles … auch wenn du dies wohlmöglich nie mehr lesen kannst. ☺

    An alle die den NSA noch nicht verzweifeln lassen:
    Bei mir funktioniert der Update auf die nightly vom 201409xx nicht. Hat jemand ein Ahnung woran das liegen kann?
    Geht schon etliche Tage so und es liegt vermutlich nicht an meinem Netz, da der Rest super funktioniert.
    Hat jemand ähnliche Probleme?

    1. Hallo Klaus,
      nein, so weit wird es nicht kommen. Ich entledige mich nur meiner Handys und werde mobiler Totalverweigerer.
      Der Rest bleibt wie gehabt. Mein Desktop-PC und auch die Internetverbindung. Die allerdings seit neuestem über einen VPN-Provider…
      Meine Güte – ich werde wirklich paranoid 8-)

      Sollte das Update klemmen, kannst Du immer noch manuell die .zip – Datei laden und per TWRP aufspielen. Einfach „drüberinstallieren“. Aber wie gesagt – empfohlen wird im Forum, die Updates auf ein Minimum zu beschränken und nur eins zu machen, wenn man neue Funktionen braucht oder ein Bug gefixt wurde, der einen direkt betrifft. Die Version vom 01.09. soll ganz gut sein. Die vom 31.08. die Hölle :/

      Liebe Grüße, Peter.

  6. hey,
    ich habe seit einiger zeit das problem das meine gesprächspartner sich über ein echo beklagen wenn sie mit mir telefonieren. wenn ich auf Lautsprecherfunktion umschalte verschwindet das echo. ich hingegen hab, egal in welcher funktion nie ein echo…..
    weiss jemand wie ich diesesproblem beheben kann? hat die baseband einstellung damit was zu tun?

    grüße guerino

  7. Hallo,

    wenn ich telefonieren möchte, dann wird die APP direkt mit dem Kommentar „Dialer wurde beendet“ beendet.
    Ich nutze aktuell 20140808. Diverse Lösungen dazu helfen nicht.
    Hat jemand dazu einen Tipp?

    Gibt es zu den Nightlys eigentlich ein changelog?

  8. … mein ganz frisch gekauftes Def+ (Amazon 08.08.2014) wollte sich mit framaroot nicht rooten lassen – Bootloader ist der 9.10 drauf (gewesen). Mit der Anleitung unter http://www.android-hilfe.de/anleitungen-fuer-motorola-defy-plus/228326-how-root-fuer-bl7-stock-roms-2-3-6-dfp-188-hoeher.html war es ganz einfach. Danach ging mit dieser Anleitung weiter und schon ist das alte Android beseitigt und CM11 in der 4.4.4 tut sein Tagewerk.

    Danke für die Anleitung! Jetzt habe ich ein günstiges IP67 Gerät für Runtastic :)

    1. Hallo Frank,
      vielen Dank für Dein Feedback und den Link! Das war der „alte“ Root, wie wir ihn in der CM10 gemacht haben. Da ist Framaroot deutlich schneller und einfacher. Ist sehr schade, dass es damit nicht funktioniert hat.
      Aber Hauptsache, das Ding hat sich doch noch überschreiben lassen und Du kannst KitKat verwenden :)
      Liebe Grüße, Peter.

  9. Hallo

    Die Baseband Einstellung sollte man vielleicht auch in der FAQ erwähnen.
    Ich hatte die 2.34 Mitteleuropa bei Medion Mobile (Originaleinstellung beim Flashen).
    Nach Umstellung auf 2.21,bis jetzt keine Probleme mit Modemreboots.

    lg

  10. Hallo Peter,
    vielen Dank für die super Beschreibung zu Android 4.4.2 auf dem Defy. Nach Problemen mit der BT-FSE habe ich die Installation von CM11 Anfang des Jahres über den Stock-ROM auf CM10 rückgängig gemacht. Über Deine Doku habe ich mich jedoch noch einmal an KitKat gewagt. Es lief alles ab, wie beschreiben. Der RIL-BUG tauchte hin und wieder auf, vielleicht etwas häufiger als bei der CM10.
    Der Einsatz des „Aero Control“, mit den oben beschriebenen Einstellungen, hat das aber bis jetzt vollständig behoben.
    Ein neues Problem tauchte allerdings auf: Eine Absturzneigung des Defy beim Einsatz der Kamera.
    Häufig, aber nicht immer. Etwas seltener, auch beim Betrachten der Galerie. (Bug 44 bei den xda-developers) Wie dort beschrieben, soll der „governor„ auf „Performance „ gestellt werden. Mir war zwar klar, was damit gemeint war, aber ich wusste nicht wie das gehen sollte. Durch Zufall habe ich dann die Einstellung hierzu im „Aero Control“ gefunden. Es ist wirklich nur ein Haken unter „CPU- Leistung – Governor Einstellungen“. Als default ist „interactive“ eingestellt.
    Das könnte auch die Startschwierigkeiten bei der Kamera-App (wie oben beschrieben) beheben. Auf jeden Fall sollte das mit in die FAQ.

    Viel Grüße
    Matthias

    1. Hi Matthias,
      danke für das Feedback und die nützlichen Tipps zum Einstellen des Handlers!
      Freut mich, dass für Dich die CM11 jetzt funktioniert :)
      Liebe Grüße, Peter.

  11. Hallo,
    ich habe den Hinweise oben für Areo Kernel gefolgt. Jetzt kommt nach dem Motorola-Logo (LED leuchtet blau) noch kurz ein helleres Aufleuchten der Softmenüs und dann wird die LED rot und das Handy bleibt hängen. Gibt es eine Chance das Handy wieder so einzustellen, dass die Aero-Kernel Einstellungen nicht greifen oder zurück gesetzt werden und das Handy wieder normal bootet? Ich habe noch Daten im Handy (nicht auf der Karte), an die ich gerne ran möchte… :-/
    In das Bootmenü komme ich noch, wenn ich bei blauer LED auf „leiser“ drücke. Vermutlich war ein Fehler, dass ich das Häkchen bei ‘Speicherverwaltung’, dort bei ‘Low Memory’ gesetzt habe? Bekomme ich das im Moment wieder los (oder die andere mögliche Ursache?) Zeitgleich habe ich noch Greenify installiert und ein paar Apps in den Ruhezustand versetzt. Das sollte ja nichts ausmachen denke ich?

    Viele Grüße
    Peter

    1. Hi Peter,
      hmm… Das fürchte ich ist anders rum. Hab „Low Memory“ selber aktiv und macht keine Probleme – hilft sogar, weil das Handy flüssiger läuft.
      Wenn man allerdings die falschen Sachen abschaltet, kann das ganz üble Nebeneffekte haben. Darum habe ich mich an Greenify noch nicht versucht.

      Warum die LED rot wird, kann ich Dir echt nicht sagen und auch nach 20 Minuten googeln finde ich keine Entsprechung für dieses Problem.
      Beim CM10 gab es noch die rote LED beim Bootloader. Das ist beim CM11 ein Bootscreen geworden, ohne dass die LED umschaltet. Alles sehr mysteriös.

      Tut mir leid, hier an dieser Stelle bin ich echt überfragt.

      Bin auch gerade am Grübeln, wie man wohl hier am Besten die Daten aus dem Telefon heraus bekommt…
      Die Tools für den PC brauchen ziemlich alle, die mir einfallen, ein laufendes Handy. Das Recovery macht zwar ein Backup, ich weiß aber nicht, ob und wie man darauf zugreifen kann, wenn es auf die SD-Karte geschrieben wurde.

      Vielleicht weiß jemand anders Rat, der diesen Thread auch verfolgt.

      1. Hallo Peter,

        vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte gehofft Georg weiß evtl. Rat. Ich habe heute morgen nun in TWRC gebootet und das System (JB) nochmal drüber installiert (update.zip und die gapps hab‘ ich zur Vorsicht immer im Stammverzeichnis der SD-Karte) und danach Dalvik gelöscht. Dann hat es wieder gebootet _und_ die Daten waren sogar noch alle da! :-)))

        Jetzt überleg‘ ich, ob ich noch Kitkat probieren soll oder doch wieder auf Stock 2.3.6 gehe. Mit JB habe ich mehr Probleme (Bugs und sehr langsame Reaktion), als mit Stock. Allerdings ist gerade mein erster Eindruck, dass nun mit den Aero-Einstellungen und Greenify (hab‘ jetzt „low memory“ deaktiviert) das Handy tatsächlich deutlich besser fluppt. Die Kamera startet jetzt (das erste Mal) in ca. 5 Sekunden. Zuvor waren das 10 Sekunden. Das geht einfach gar nicht…

        Vielen Dank für deine Bemühungen und Hilfestellungen und alles für uns Defy+ User.

        Viele Grüße
        Peter

        1. Gut, dass es noch geklappt hat :)
          Meistens geht es zum Glück doch noch irgendwie weiter. Da sind die Teile recht robust.

          Nun, ich bin mit KitKat sehr zufrieden. Sonst hätte ich die Anleitung auch nicht geschrieben ^^
          Allerdings tauchen bei manchen Usern leider teils heftige Bugs auf, was man nicht leugnen kann. Ist wohl ein wenig Glücksspiel und hängt ab, welche Apps man benutzt und wie heftig man das Telefon generell nutzt.
          Probieren würde ich es auf alle Fälle. Wenn es nix für Dich ist, kannst ja immer noch auf Stock zurück flashen.

          Liebe Grüße, Peter.

        2. Hallo

          Ich würde bei cm11 bleiben,allein schon die OTG Funtion (Handy als Server oder DVB T)lohnen sich.Beim Defy kommt man aus fast jeden Problem raus bei CM11,ohne auf Stock flashen zu müssen.
          lg

  12. Bei mir klappt das Update über das System auch nicht. Ich hätte auch gerne mal wieder einen neuen Build, da ich ca alle 1 bis 2 Tage einen Absturz habe – passiert, wenn man irgendwas macht, scheint mir aber nicht das Problem mit dem Modem zu sein.
    Weiß jemand, wie das manuell geht – ohne Verlust von Daten?
    Einfach mit dem Recovery drüber installieren?
    Muss man Google Apps neu installieren?
    Wenn ja, direkt nach dem neuen System oder erst noch mal booten?
    Muss ich irgendwelche Cashs leeren?
    Danke schon mal im Voraus.

  13. Hey, hat noch irgendjemand seit Anfang Mai Probleme mit den automatischen Updates?

    In die Updates hatte ich meine Hoffnungen gesetzt, dass der Mail-Abruf mit Defy unter CM11 endlich funktioniert..

    1. Ich hab’s heute probiert, und bekomme den ganzen Tag schon immer Meldungen „Die Suche nach Updates ist fehlgeschlagen“.
      Ich weiß leider nicht, wie man manuell updated. Ich vermute, wenn ich über TWRC einfach ein neues Image drüberbügle, sind die Apps und Einstellungen auch alle weg?
      Ich warte mal noch ein paar Tage. Ich wollte eigentlich nur updaten, weil bei mir der ZXING-Barcode Reader dauernd abstürzt (Und der fehler nicht an der App liegt.)

      1. Hi s2b2,
        wahrscheinlich ist die Seite von Quarx2k mal wieder down… Bitte probiere es einfach morgen noch einmal.
        Liebe Grüße, Peter.

    1. Hallo

      Das kann man mit Aero Kernel Control machen,gibts im Playstore.
      CM 11 reagiert aber empfindlich auf Änderungen der Taktfrequenzen und Spannungen,zb Freezes in Videos usw.Meiner Meinung nach fährt man mit den Originaleinstellungen besser,dafür halt die Änderungen im Ramspeicher.

      1. Meine Intention geht eigentlich in die andere Richtung: Das CM11 ist derzeit absolut unbrauchbar, das Defy+ startet neu, sobald man irgendeinen Link im Firefox antippt; lässt man’s in Ruhe (aber wozu hätte man’s dann?) bekommt es nach 10 Minuten diesen Modemfehler.
        Ich will einfach mal die Standard-Übertaktung rausnehmen und schauen, ob damit die Fehler „verschwinden“, denn diese Fehlerbilder können schon durch Übertaktung entstehen. – Aber danke, falls das Gerät mal lang genug oben bleibt, versuche ich’s mal…

        1. Welche Version ist drauf?Vielleicht mal mit Opera Mini versuchen,Firefox ist nicht gerade ressourcenschonend.Alle 10 min Modemreboot ist nicht normal,was war vorher drauf? Omnirom?

          1. Ein Vorschlag zum Modemproblem des Defy

            Als erstes die Mobilfunkanzeige in der Statusleiste auf Text umstellen.Je höher der DB Wert bei Umts oder Hspa umso schlechter der Empfang,http://www.lte-anbieter.info/technik/asu.php
            Auf der Seite ist es genauer beschrieben.
            Beim Defy ist die Absturzgefahr bei ungefähr -117DB bis -120DB.
            Man könnte mit einem Tasker wie zb: Liama das Defy in den Flugmodus schalten bevor annähernd der Wert erreicht wird und wenn der Wert zurück geht (der Empfang besser wird) wieder aus den Flugmodus raus.So wird die Gefahr eines Modemabsturzes wegen einem Funkloch niedrig gehalten.

        2. Ergebnisse:
          – beim Takten auf 800 MHz verschwinden die Firefox-Abstürze, die Modem/Telefon-Abstürze kommen erst nach ca. 30 Minuten
          – das Heruntertakten bleibt nicht permanent, nach dem Reboot sind wieder 1000 MHz eingestellt
          – für mich unbrauchbar, ich versuche jetzt, ob ich das alte System nach der Anleitung wiederherstellen kann, dann leiste ich mir zum Geburtstag ein neues Gerät – und dann geht das defy+ über’n Jordan…

          Danke für die Tips, hätte ja funktionieren können.

          1. Wenn du die Taktfrequenzen beim Neustart beibehalten willst musst du s in Aero Control auch eintellen.Hast du mal ne andere Version versucht?Wenn du mit der Version solche Probleme mit dem Modem hast,würd ich ne andere probiern

  14. Danke für die Anleitung, funktionierte soweit. Lästig ist nur, dass das Gerät ständig ein „Modem-Problem“ meldet und neu gestartet werden möchte. Obige Tips habe ich schon angewendet (wie „deaktiviert“ man Clock?) – ohne Erfolg. Andere Tips? T.I.A.

    1. Hatte auch schon Reboots wegen des Modem-Problems „RIL-Bug“. Bei mir das deaktivieren von Clock was gebracht. An die Einstellung kommst du über die App-Verwaltung.

  15. Kurze Zwischenbilanz: Nach 2 Wochen Uptime mit eingeschalteten Datenmodem war das erste grössere Funkloch in der Eifel zuviel fürs Defy,Modemreboot und jetzt auch dauernd in Netzstarken Gebieten.Der Workaround mit der Uhr und Yahoo Wetter war vorhanden.Denke solange kitkat auf den Kernel der stockrom beruht und man nicht an den Bug rankommt wird das Problem weiterbestehn,Für mich ist dieser sogennante Ril Bug ein Horrorbug und er zieht sich über alle Versionen,cm7,cm10 und jetzt auch cm11 war auch der Grund wieso ich vor 2 Jahren von der Stockrom weg bin.

    Gruß Georg

  16. Vorsicht:
    In den letzten Wochen scheint es zu Fehfunktionen bei Verwendung des Integrierten Updaters zu kommen. Wenn man das wiederholt macht, sind bei einigen Leuten Instabilitäten aufgetreten – ich bin daher wieder zu den vollen Updates zurück gegangen…

  17. Hallo Peter,
    nachdem mit der Anleitung für Jellybean alles gut funktioniert hat, habe ich mich an KitKat getraut. Kurz zusammengefasst – es funktioniert! Vielen Dank für deine ausgezeichnete Anleitung mit den gut zusammengestellten Tipps. Folgende Probleme bzw. Rückmeldungen:
    – Synchronisationsproblem mit Google Kalender – wie oben beschrieben gelöst
    – Akku-Anzeige immer auf 100% – ist nach einem echten Ausschalten und wieder Einschalten wieder normal.
    – Nova-Launcher funktioniert wie beschrieben
    – Aero Kernel Kontrol habe ich so wie beschrieben konfiguriert.
    – Installation habe ich auf einer 2MB-Karte gemacht, habe dann aber eine mit 32MB eingesetzt.
    Ich finde, das Defy+ läuft so noch mal deutlich geschmeidiger als unter JellyBean.
    Viele Grüße,
    Martin

    1. Hallo Martin,
      sehr schön, dass es geklappt hat und Du die Klippen umschiffen konntest.

      Ein dickes Danke noch mal an die vielen Poster, die ihre Erfahrungen hier zum Besten gegeben haben. Nur damit war es möglich, die FAQ entstehen zu lassen und mit hilfreichen Tipps zu füllen :)
      Liebe Grüße, Peter.

      1. Hallo Peter,

        ich habe bei der Vorbereitung des „flashens“ einen Fehler gemacht.
        Ich habe versucht die DEFI 2nd Init zu installieren, nach der Installation habe ich den falschen Button gewählt.(ja, ich bin ein Neuling…) Jetzt verweigert das Handy die Installation der 2nd Init mit dem Kommentar 2nd Init wurden su-Rechte verweigert. Was kann ich tun, um an dieser Stelle korrekt weitermachen zu können? Zurück auf Stock Kernel? Dafür habe ich es nicht geschafft die Image Dateien zu laden, da die Seite auf die Du es verlinkt hast nicht mehr funktioniert.

        Was kann ich nun tun?

        Danke
        Michael

        1. Hi Michael,
          probier mal, 2ndInit zu deinstallieren und noch mal zu installieren. Dann sollte die Frage noch einmal kommen.
          Liebe Grüße, Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.