Motorola Defy+

Motorola Defy+ zurück auf Stock-Kernel flashen

Klappt die Installation von CyanogenMod überhaupt nicht oder möchtest Du aus anderen Gründen wieder zurück auf Gingerbread, dann wird Dir dieses Tutorial dabei helfen.

Ciao Bella – Willkommen Stock-Kernel!

Es gibt doch einige gute Gründe, warum man das Experiment mit CyanogenMod oder einem anderen ROM beenden möchte. Der Weg zurück geht dann auf Android 2.3.6 – alias “Gingerbread”.
Laut Kommentaren sind die folgenden Probleme die Hauptgründe, warum man wieder zurück möchte:

  • CyanogenMod läuft überhaupt nicht oder hakt in einer Endlosschleife.
  • CM stürzt viel zu oft ab.
  • CM macht Probleme mit bestimmter Hardware – vor allem Bluetooth Freisprecheinrichtungen.
  • Manche alten Apps laufen unter ‘Jelly Bean’ nicht mehr richtig.
  • War das Handy gebrandet, ist es das mit CM nicht mehr. Da streiken dann manche Apps, die nur mit der gebrandeten Version laufen.
  • Der Akku wird zu schnell entleert.
  • Persönliche Vorlieben für das alte Design und die übersichtlichen Einstellungsmöglichkeiten.

Hier noch mal meinen Dank an Robert, der mir in diesem Post die Möglichkeit des Flashens eines Stock-Kernels näher gebracht hat. Danke!

Disclaimer:
Wie immer gilt: Alles läuft auf eigenes Risiko! Weder kann ich garantieren, dass es klappt, noch, dass das Defy+ keinen Schaden nimmt.

Vorbereitungen für das Flashen

Punkt 1: Backup machen :)

  • Kontakte sichern
  • Bilder sichern
  • Musik und Videos sichern
  • Sonstige Dateien sichern: Ebooks, PDFs, Lesezeichen etc.

Punkt 2: Ordner erstellen, Software laden
Auf der Festplatte einen Ordner erstellen, in den die weiteren Dateien heruntergeladen werden. Dann findet man sie schnell an einer Stelle wieder :)

Das RSD-Lite sollte noch auf dem Rechner sein. Hast Du es deinstalliert, kannst Du es aus diesem Forenpost erneut laden: RSD-Lite v5.6

Image-Datei mit Stock-Kernel laden:

  • http://sbf.droid-developers.org/phone.php?device=28 Liste mit vielen verschiedenen Stock-Kernels in mehreren Sprachen mit und ohne Branding für das Defy+
  • http://sbf.droid-developers.org/download.php?device=28&file=622 Stock Kernel Retail Deutsch, ungebrandet – Android 2.3.6 – Blur_Version.45.0.2310.MB526.Retail.en.DE

Punkt 3: Image entpacken, umbenennen, RSD-Lite starten
defy-back-to-stock-001-image-entpacken

defy-back-to-stock-002-image-entpackt Hier entpacken wir nun das Image aus der .ZIP Datei. Ich nehme WinRAR (Rechtsklick – hier entpacken). Du kannst auch 7-zip nehmen, das funktioniert genau so gut.

 

defy-back-to-stock-003-image-umbenennenDas Image, das dabei herauskommt, hat einen viel zu langen Namen. Also müssen wir es umbenennen: Klicke mit Rechts auf das Image (die .sbf Datei) und wähle Umbenennen aus. Dann einen kurzen Namen aussuchen und ‘Enter’ drücken.

 
 

defy-back-to-stock-004-rsd-lite-starten RSD-Lite als Administrator starten… Dazu auf das Icon rechts klicken und “Als Administrator ausführen” wählen.

 
 
 
 

Defy+ in den Flash-Modus bringen:

So, hier wäre noch mal die Gelegenheit, darüber nachzudenken, ob nicht noch irgendwo ungesicherte Daten auf dem Defy+ schlummern. Wenn das Image drübergebügelt worden ist, sind sie unwiederbringlich verloren!

Flashen ist eine unangenehme Sache, bei der ich meistens Bauchweh habe. Darum müssen alle Vorkehrungen getroffen sein, damit der Flash-Vorgang so reibungsfrei wie möglich ablaufen kann…

Okidoke, dann bringen wir das Defy+ in den Flash-Modus!

Steck’ das Handy per USB-Kabel an den PC an und schalte es aus.

motorola-defy-plus-schalter

motorola-defy-plus-fingerstellung Das Defy+ kannst Du beim Hochfahren per Tastenkombination in zwei verschiedene Spezial-Modi starten. Zum einen den Motorola-Recovery Modus (über “leiser” + “Power”).
Und zum anderen, was wir jetzt brauchen, den Zwangs-Flash-Modus (über “lauter” + “Power”).

Für mich klappt das am einfachsten, wenn ich das Defy+ in die rechte Hand nehme und mit kleinem -, Ring- und Mittelfinger umklammere. Den Daumen drücke ich dann auf die Lauter-Taste und halte die Taste gedrückt. Nun drücke ich mit dem Zeigefinger den Power-Knopf und halte ihn auch fest. Es müssen beide Knöpfe gedrückt bleiben, bis der Bildschirm anspringt und hell wird. Das ist in ein paar Sekunden der Fall. Nun beide Knöpfe loslassen und wir sollten im Flash-Modus sein!

defy-back-to-stock-007-flash-modus Unser Defy+ startet im Flash-Modus.

 
 
 
 

defy-back-to-stock-008-image-auswählen

defy-back-to-stock-009-bereit-zum-flashen

defy-back-to-stock-010-flash-beginnt Das Defy+ wird jetzt vom RSD-Lite erkannt. Du wählst den Stock-Kernel aus, indem Du auf den Button mit den drei kleinen Pünktchen drückst und ihn in der Liste anklickst. Hier jetzt öffnen…
Alles bereit?
Wenn Du auf “Start” drückst, geht es los. Dann gibt es kein Zurück mehr! Läuft der Flash-Vorgang, darfst Du ihn keinesfalls abbrechen, bis er fertig ist!

defy-back-to-stock-011-flash-in-process

defy-back-to-stock-012-phone-reboot Flash in process! Diverse Register werden jetzt überschrieben und die Prozentzahl läuft hoch. Bei 100% bleibt das Programm eine ganze Weile lang stehen und es passiert augenscheinlich nichts. Nur nicht aus der Ruhe bringen lassen! Nach einiger Zeit rennen die Register weiter und es beginnt eine Checksummen-Prüfung. Danach wird das Handy neu gestartet…

logo-moto Das fixe Motorola-Logo kommt und verschwindet, danach taucht das altbekannte bewegte Motorola-Logo auf, bei dem die Schockwellen vom Zentrum her Richtung Rand auslaufen.

Und bei mir laufen… Und laufen… Und laufen… Endlosschleife! BAMM! Nichts geht mehr…! Hier musst Du gleich handeln, sonst wird der Akku ausgeleert.

Hast Du Glück und bekommst keine Endlos-Boot-Schleife, dann kannst Du den folgenden Abschnitt natürlich überspringen :)

Factory Reset, um das Defy+ flott zu bekommen:

Da hilft kein Brummen, da hilft kein Flennen, und auch kein ‘aus-dem-Zimmer-Rennen’ :/

Wenn über fünf Minuten nichts passiert außer ein ständiger Neustart, dann das USB-Kabel abziehen und RSD-Lite beenden. Das Programm beschwert sich zwar, aber es hilft ja nichts.

Akku raus, kurz warten, Akku wieder rein.

motorola-defy-plus-schalter

motorola-defy-plus-fingerstellung Dieses Mal brauchen wir den Motorola-Recovery-Modus: Leiser-Taste drücken und halten, Power-Taste drücken und halten, beide Tasten gehalten lassen, bis der Bildschirm hell wird. Loslassen.
 

defy-back-to-stock-015-moto-recovery-starten Es erscheint ein kleiner grüner Android vor einem monströsen Ausrufezeichen. Hier musst Du die Laut- und Leisertaste gleichzeitig drücken, dann bist Du im Recovery-Modus.

Hier bewegst Du den Cursor mit ‘laut’ nach oben, mit ‘leise’ nach unten, und mit ‘Power’ wählst Du den Punkt aus.
Wir möchten nun einen Factory Reset machen, also den Cache, den Dalvik Cache und die Daten-Partition löschen. Tabula Rasa!
Beim nächsten Neustart legt Android das System frisch an und füllt es erneut mit Leben…

defy-back-to-stock-016-factory-reset

defy-back-to-stock-017-confirm-wipe

defy-back-to-stock-018-wiping1

defy-back-to-stock-019-wiping2

defy-back-to-stock-020-reboot Zwei Mal nach unten für “wipe data / factory reset”. Power drücken. Paar Mal nach unten scrollen, bis der Balken auf “Yes – delete all user data” steht. Wieder Power drücken. Cache und Data werden formatiert. Es erscheint erneut das Menü. Hier dann beim obersten Punkt “reboot system now” Power drücken. Das Defy+ startet durch.


logo-moto Wieder wackelt das Logo über den Schirm.
Nur diesmal mit deutlich mehr Erfolg :)

 
 
 

defy-back-to-stock-021-standort Juhuu! Das Handy ist im grafischen Modus hochgefahren. Es erscheint eine Meldung, wie wir die Standortfreigabe haben möchten. Als sehr paranoider Mensch schalte ich diese Option lieber erst mal aus ;)

 
 

defy-back-to-stock-022-moto-blur1

defy-back-to-stock-023-moto-blur2

defy-back-to-stock-024-moto-blur3

defy-back-to-stock-025-moto-blur4

defy-back-to-stock-026-moto-blur5 Es folgt die Einrichtung von MotoBlur. Ich benutze das Ding nicht, also war ich schnell durch.
Wenn Du es benutzt, musst Du Dich dort registrieren und dann mit Benutzername und Passwort einloggen.

 
 

defy-back-to-stock-027-stock-desktop “And there you have it:” Gingerbread – Android v2.3.6!

 
 
 
 

defy-back-to-stock-028-einstellungen

defy-back-to-stock-029-telefoninformatio

defy-back-to-stock-030-check-image-daten Noch einen Blick auf die Zahlen werfen, ob es denn auch wirklich alles stimmt: Unten auf Menü klicken, dort “Einstellungen” wählen. Ganz nach unten scrollen für “Telefoninfo”. Hier auch klicken. Jetzt siehst Du schwarz auf weiß, welche Version nun installiert ist!

Fazit

Der Weg zurück ist möglich, wenngleich auch mit dem Factory Reset etwas mühsam. Nichtsdestotrotz: Erfolg!

Also trau Dich!
Wenn Dir Jelly Bean nicht gefällt, das CM10 nicht sauber läuft, Deine Hardware nicht richtig angesprochen wird: Alles kein Beinbruch, denn der Weg zurück zum Stock Kernel ist möglich und nur einen Flash entfernt :)

Links

http://www.android-hilfe.de/anleitungen-fuer-motorola-defy/56045-motorola-defy-flashen.html – Umfangreiche Anleitung zum Flashen eines Defy+
http://sbf.droid-developers.org/phone.php?device=28 – Liste mit vielen verschiedenen Stock-Kernels in mehreren Sprachen mit und ohne Branding für das Defy+
https://www.cpf.de/motorola-defy-mb526-cyanogenmod-build-updaten-mit-dem-neuen-grafischen-team-win-recovery/482/#comment-1371 – Link auf Roberts Kommentar zum Stock Kernel Flashen
 

Und wenn man keine Lust mehr auf ein ROM hat…

Das Defy+ habe ich damals aus einer Not heraus geflasht. Weil ein neues Handys zu teuer, aber das Defy vom Betriebssystem zu alt war.
Mittlerweile bekommt man zum Glück für weniger als 80 Euro schon ein Handy der Defy-Klasse, auf dem KitKat (Android v4.4.x) bereits ab Werk läuft.
Wem also die Flasherei zu kompliziert ist oder nicht mit den Bugs des Custom ROM leben möchte, für den ist z.B. das LG L40 Smartphone * eine echte Alternative…

Ähnliche Beiträge

31 Kommentare

  1. Da N26 ein Android 4.4 voraussetzt musste ich letzten Dezember wohl oder übel den Weg über die Stock-Rom nehmen, da ein früherer Updateversuch bereits misslungen war.
    Meine Vorteil: ich habe mehrere Geräte rumliegen und kann somit diverse varianten durchspielen.

    Die geflashte SBF heißt bei mir “DEFYPLUS_U3_4.5.1-134_DFP-231.sbf” und kommt von hier:
    https://firmware.center/firmware/Motorola/Defy%2B%20%28MB526%29/Stock/
    Es war irgendeinene Blur_USDE.
    Ich weiß momentan nicht, ob RSDLite den Flashspeicher zunächst komplett löscht und formatiert, aber grundsätzlich ist es immer eine gute Idee, nach dem erneuten Aufspielen eines neuen “inhaltes” ein “Factory” Reset durchzuführen.
    Im Gegensatz zur obigen Anleitung musste ich die Vol+ taste drücken, ausprobieren.

  2. Defy+ Android 2.3.6
    Abbruch nach Update auf KitKat mit CyanogenMod 11

    Ich hoffe dass hier noch jemand dabei ist da die Beiträge lange zurückliegen.
    Zur Situation: Update KitKat an der schon im Thread als knifflig ausgewiesenen Stelle schiefgegangen.
    Die Anleitung fand soweit super gemacht: (wenns klappt)

    https://www.cpf.de/cm11-android-442-kitkat-motorola-defy/558/ (schiefgegangen nach “Wipen des alten Systems)
    danach Versuch des Stockflash nach vorgeschlagener weiterer Anleitung:
    https://www.cpf.de/motorola-defy-zurueck-auf-stock-kernel-flashen/557/

    Leider führten dann aber die downloadlinks der benötigen Daten ins Leere. Gut möglich, dass ich mit der
    falschen sbf-datei gestartet bin, habe genommen:
    die RSDLite5.6.4
    DEFYPLUS_U3_4.5.1-134_DFP-231_CEE_ROOTED_No_Signed

    also Verbindung per USB geklappt, install auch abgewartet, keine rootschleife aber:

    rotes M-Logo, weiße LED und danach folgende Meldung:

    Bootloader
    09.10
    Err:A5, 69,35,00,27

    Battery OK
    OK to Programm
    Transfer Mode: USB

    Ich weiß auch nicht ob der AKKU noch lädt, mit McGyver werde wohl nicht anfangen.
    Hhmmm, wäre schade wenn das fast nicht benutzte defy+ der Tonne übergeben müsste.
    Ich selbst habe zwar meine PC selbst geschraubt, mein BlackBerry Passport mit diversen Anleitungen auf Android gebracht schätze
    mich aber trotzdem lieber als blanken Beginner ein. Please Help!!!

  3. Danke für die ausführlichen Informationen.
    Hat super geklappt. Hab jetzt wieder Moto drauf, ich musste zurück von CM7
    Da ich nicht direkt auf CM11 flashen konnte, warum weiß ich leider auch nicht genau.
    Habe das U3_4.5.1, siehe link geladen.
    http://www.mediafire.com/download/76z12j1at3etf4j/DEFYPLUS_U3_4.5.1-134_DFP-231_CEE_ROOTED_No_Signed.rar
    Ich hatte nach dem stock-Flash, beim ersten booten Moto, nur das pulsierende Moto Zeichen, dank Deiner Anleitung, konnte ich das grüne Männchen befreien :-)
    In punkto Akku, der sich beim flashen stark entlädt, hätte ich einen Vorschlag nach der McGovern Methode, aber wesentlich sicherer.
    Bin eh ein Bastler und hatte alles da. Kann man aber im Elektronik-Shop / oder Reichelt beziehen.
    Statt dem ab isolieren von einem USB Kabel und mit Tesa am Akku festkleben, habe ich mir
    mit einer Steckerleiste(5pins Winkel) und zwei Kabel ein Starthilfekabel für mein Moto gebaut, das dann an einem Labornetzteil mit 5V/ 1,4 A angeschlossen.
    Somit kann gefahrlos ohne Akku arbeiten, und wenn was schiefgeht beim flashen, über die Power und lauter taste, wieder aus dem no Programm Modus wieder rauskommen.
    Ich hatte das zweimal, wahrscheinlich ist mein Akku auch nicht mehr der beste und verliert deshalb schnell an Leistung, der Akku wird ja während dem flashen nicht geladen.
    Man kann hier leider keine Fotos Hochlagen, sonst hätte ich ein Bild von dem Starthilfekabel hier rein gestellt.

    1. Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht!
      Freut mich, dass es geklappt hat :)

      Du kannst das Bild gerne an fiedler@cpf.de schicken, dann lade ich es mit Deinem Einverständnis hoch. Das wird den einen oder anderen Leser sicherlich interessieren…
      Liebe Grüße, Peter.

      P.S.: Und vielen Dank für den Link auf das Stock-Image. Die sind in letzter Zeit sehr rar geworden…

  4. Hallo, suche für mein Defy Plus dringend eine SBF Datei mit der Androidversion 2.3.6 Deutsch. Bisher habe ich nur eine SBF Datei mit der Version 2.2.2 in Englisch und Chinesisch gefunden. Die angegebenen Links funktionieren alle nicht mehr.

    Danke für die Hilfe.

    1. Hellas,

      meiner einer hat das gleiche Problm. Will mein olles Defy+ mit ‘ne STockROM flashen, aber die links funktionieren alle nicht. Danke für Deine Antwort.

  5. Danke erstmal für Anleitungen. Leider ging die Anleitung zum Flash von Kit Kat nicht ganz funktioniert. nachdem der Speicher umpartitioniert wurde, bleibt das Defy+ im Motorola Logo Screen hängen. In den TWRP komme ich nicht mehr. Dummerweise findet man auch nirgends das Stock ROM. Ich habe jetzt schon wirklich lange gesucht.

    Wäre super, wenn du hier noch einen heißen Tipp hättest.

    1. Hi Basti!
      Das Stock-ROM wird wohl aus rechtlichen Gründen dauernd gelöscht. Nach der gefühlt 20sten Aktualisierung des Lade-Links habe ich es dann aufgegeben.
      Wenn Du gar nichts finden solltest, kannst Du auch das erste ROM von der Anleitung für Jelly Bean verwenden. Damit habe ich mal eins meiner Soft-Bricked Defys wieder zum Leben erweckt…
      Viel Glück! Peter.

  6. Hi,

    bin auch auf der suche nach einer Stock rom . ich finde leider nichts mehr über google. weiss vielleicht jemand was?

    Gruss

  7. Hallo Peter,

    der Server http://sbf.droid-developers.org
    ist seit längerer Zeit OFFLINE und kommt wohl auch nicht wieder ans Netz.
    Gibt es noch eine Möglichkeit an den folgenden Defy+ sfb File zu kommem ?
    Blur_Version.45.0.2310.MB526.Retail.en.DE
    ===========================================================
    http://sbf.droid-developers.org/download.php?device=28&file=622

    https://www.cpf.de/motorola-defy-zurueck-auf-stock-kernel-flashen/557/
    Die Anleitung ist Super! Gruesse von Erich.

    1. Hallo,

      suche ebenfalls eine ” Blur_Version.45.0.2310.MB526.Retail.en.DE ”

      leider sind alle Server down, die google so auspuckt. Kann jemand helfen?

      Liebe Grüße von domi

    1. Hi Niko,
      im Forum wird immer noch dahin verwiesen, es gibt auch keinen neuen Link. Ich hoffe, dass es ein Systemfehler ist, der morgen behoben wird, wenn sich jemand den Server ansieht.
      Liebe Grüße, Peter.

      1. Hi Guerino,
        erst mal ein dickes Sorry, weil ich die letzten Tage nicht auf Deine Fragen reagiert habe. Leider – oder besser zum Glück – sind die drei Wochen vor und die zwei nach Weihnachten in der Arbeit mit Abstand die stressigsten im ganzen Jahr. Das erkenne ich am “Ohnmachtsschlaf”, wenn ich schon eingeschlafen bin, bevor mein Kopf das Kopfkissen erreicht hat :/
        Super, dass Du eine Adresse gefunden hast, aus der Du einen Stock Kernel ziehen kannst. Offensichtlich sind das Urheberrechts-Sachen, warum die Kernel von den driod-developers nicht mehr angeboten werden…
        Ich wünsche Dir viel Glück beim Flashen, frohe Feiertage und einen Guten Rutsch! Peter.

  8. Hallo,

    mein Problem ist, dass ich zwar in das Recovery komme, aber da ich einen defekten Power-Button habe, kann sich den Menüpunkt “wipe data/factory reset” nicht auswählen. Was soll ich jetzt tun, da ich jetzt in einer Bootloop bin?

    1. Argh, dann wird es schwer.
      Wenn das Defy gar nicht mehr hoch kommt, ist es ‘gebrickt’. Oder der Akku mittlerweile tiefentladen. Wenn Du noch Zugang zu einem anderen Akku hast: Damit noch mal probieren, das Handy im Zwangs-Flash-Modus aufzuwecken.

  9. ich hatte vergessen, dass es in RSD -Lite keine Reaktion mehr bei Anschluss des Handys an versch. USB Ports/Kabeln und auf verschiedenen Rechnern gab.

  10. Hallo

    Danke für die ausführliche Beschreibung.
    Es hat dreimal geklappt mit RSD-Lite 6.1.5 die Stockrom drauf zu flashen.
    ( hier die verwendete stock rom (Namen wurde verkürzt beim flashen):DEFYPLUS_U3_4.5.1-134_DFP-231_BLUR_SIGN_USADEFYEMARAB1B8RTDE004.0R_PDS03C_USAJRDNGIBRRTDACH_P019_A022_M002_Service1FF.sbf)

    3x, da ich 2 mal gescheitert bin wieder Kitkat über defy_twrp_recovery_2.6.3.0
    und CM11 vom 18.5. aufzuspielen (s. KIT KAT Anleitung).
    Davor wurde mit
    Framaroot-1.9.2.apk gerootet und
    SndInitDefy_2.3.apk verwendet. 2x wie gesagt erfolgreich.

    Beim dritten Durchgang, war nach dem Rooten das Display nur noch Schwarz und reagierte auf keine Tastenkombinationen (kein Bootloader/Recovery oder Android Männchen mit Ausrufezeichen). LEDs zeigen sich auch nicht mehr bei USB oder Ladekabelanschluss (nur ein kurzes aufflackern der weißen LED bei USB Anschluss ohne Akku).
    Muss das Ding jetzt in den Müll oder gibt es irgendwelche Rettungsoptionen (per Software oder wie auch immer)

    Danke im Voraus

    1. Hi!
      Zwangs-Flash-Modus geht auch nicht? Also beim Einschalten “Lauter” und “Power” halten?
      Was manchmal hilft: Akku raus, 20 Minuten waren, Akku rein – geht wieder. Selten, aber kommt vor. Gerade, wenn der Akku randvoll ist…

      Normalerweise ist das Handy eigentlich unkaputtbar. Einzig wenn beim Flashen etwas schief läuft kann es sein, dass es einen irreparablen Schaden nimmt.
      Liebe Grüße, Peter.

  11. Hallo Peter,

    Ich wollte nach deiner Anleitung Android 4.4.2 CyanogenMod11 installieren. Das alte system hab ich gewiped und danach gab es einen fehler beim Versuch Cmod11 zu installieren. Beim Rebooten kommt jetzt auch keine blaue LED mehr um ins Bootmenü u kommen was ich nicht ganz verstehe aber gut. Also dachte ich mir zurück zum Stock-Kernel jedoch erkennt mein RSD lite das Motorola nicht. Das defy+ landet brav im Flashmodus aber es wird bei RSD lite nicht unter Devices angezeigt.
    Nun bin ich echt ratlos und würde mich um Hilfe freuen!

    Grüße

      1. Hey,

        Danke für den Tipp aber es hat unter Windows nicht geklappt. Gott sei dank verwende ich auf meinem Laptop Ubuntu und hier hat alles innerhalb von 1 Minute ohne Probleme funktioniert. Endlich Kitkat auf meinem Defy+!

        Danke für die Anleitungen! ;)

  12. Hi Peter,

    danke fuer das Tutorial. Ich habe KitKat gerade ziemlich satt. Permanentes Rebooten, kurze Akkulaufzeit usw…

    Ich bin mittlerweile sogar soweit gleich wieder auf die StockRom “downzugraden” und haette zwei Fragen:

    1. Gibt es eine wirklich stabile neuere Version von CM, die ohne Probleme laeuft (ICS, Honeycomb etc.)?

    2. Brauche ich fuer die Stock-Rom nochmal eine entsprechende Gapps-Version oder kann ich die einfach ueber mein aktuelles KitKat “drueberinstallieren”?

    Super Blog BTW!

    Danke dir.

    Felix

    1. Hallo Felix,
      wenn Du zurück zum Stock Rom gehst, sind die GAPPs schon fertig drin. Flashen, rebooten, eventuell den Cache löschen, wenn es nicht gleich geht, und gut sollte es sein.

      Zur Stabilität: Mein CM11 ist bis jetzt einmal abgestürzt, als ich bei 666 Stunden Laufzeit einen Screenshot machen wollte. Das sind fast 28 Tage Betrieb. Kein Reboot, kein Fehler, nix.
      Das ist der Grund, warum ich mittlerweile glaube, dass es verschiedene Hardware-Revisionen von den Defy+ Geräten gibt, bei denen die einen besser und die anderen schlechter mit CyanogenMod “können”.

      Das Problem ist, dass CyanogenMod nicht offiziell das Defy+ unterstützt. Also wird CynogenMod von Programmierern in ihrer Freizeit portiert, damit es überhaupt läuft. Und dabei kommen natürlich auch mal Fehler vor. Zum Glück bin ich bis jetzt ganz gut damit gefahren, denn sonst würde ich sicherlich keine Anleitung schreiben, wie man das CyanogenMod auf das Defy+ bekommt, wenn es nur abstürzt. Jeder würde mich dafür hassen :P
      Hier bei den Kommentaren ist das dann bunt gemischt. Entweder es läuft sehr schön, so-la-la, oder – wie in Deinem Fall – bleibt es alle 10 Minuten hängen und muss wieder runter. Keine Ahnung, woran das im Speziellen liegt :/

      Viel Glück beim Back-Port und liebe Grüße, Peter.

  13. Hallo Peter,

    mal eine Frage, vielleicht kannst Du sie beantworten. Auf meinem Defy+ läuft noch die installierte 2.3.5. Bei dem Handy handelt es sich um eine spanische Version des MB526 mit einer Systemversion von Telefonica. Ist aber alles in deutsch aber auch ein bisschen Bloatware drauf.
    Sehe ich das richtig, dass mit der oben beschriebenen Methode auch eine saubere Installation der neuesten 2.3.6 Version aus DE (das wäre wohl die Blur_Version.45.0.2310.MB526.Retail.en.DE?) möglich wäre? Und von da aus dann evtl. eine Kitkat-Version?

    Danke und Gruß
    Michael

    1. Hallo Michael,
      das sollte wohl gehen. Bei der Hardware gibt es eine chinesische Version, die geht definitiv nicht. Aber bei der spanischen sollte ja das europäische Modell verwendet worden sein.
      Wenn Du CM11 aufspielen möchtest, müsste das aber direkt von Deinem Stand aus mögliche sein. Wenn das nicht geht, kannst Du es immer noch flashen.
      Liebe Grüße, Peter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.