| |

Wir bauen einen Computer – Mainboard, Prozessor und CPU-Kühler 1/3

Nachdem der Arbeitsspeicher montiert wurde, geht es nun an das Gehirn der Maschine: Dem Prozessor. Und die Kühlung des Gehirns mit dem CPU-Kühler.

Fangen wir mit der Vorbereitung für den CPU-Kühler an.
Im Normalfall baust Du ja erst die CPU ein und danach den CPU-Kühler, der meistens dem Prozessor beiliegt, oben drauf.

computer-bauen-20150120-_N2F0094

computer-bauen-20150120-_N2F0083
Hat der Kühler allerdings epochale Ausmaße, wird er heutzutage sicherheitshalber von hinten durch das Board verschraubt, um Zug- und Scherkräfte vom CPU-Sockel abzulenken. Sehr anschaulich ist hier der Größenvergleich zwischen dem NH-D15 und einem Boxed-CPU-Kühler, den Intel mitliefert.

computer-bauen-20150120-_N2F0084 Ein solch mächtiger Kühlblock für ein so kleines Bauteil wie den Prozessor. Allerdings kann der verdammt heiß werden, wenn er will. Und dann ist der Kühler lieber zu groß als zu klein ;)

Ich kenne Fälle von LAN-Parties, auf denen PCs nicht hochgelaufen sind. Beim Öffnen des Gehäuses stellte der Besitzer dann entsetzt fest, dass der schwere CPU-Kühler, der nur mittels Halteklammern am CPU-Sockel befestigt war, selbigen komplett aus dem Mainboard gerissen hat. Offensichtlich wurde der PC stehend transportiert und den Erschütterungen bei der Anfahrt war die Verlötung des Sockels nicht gewachsen. Da war die LAN für den armen Tropf dann gleich vorbei…

Aufgrund solcher Erfahrungen ist die Industrie dann dazu übergegangen, alle Kühler, die ein gewisses Gewicht übersteigen, mit einer ›Backplate‹ von hinten mit der Hauptplatine zu verschrauben, um dadurch den Sockel zu entlasten. Der NH-D15 gehört absolut in diese Kategorie! Und darum schrauben wir nun erst die Backplate an das Mainboard, setzen dann die CPU ein und montieren zum Schluss den Kühlkörper nebst Lüftern auf die durchgeschraubte Fassung.

computer-bauen-20150120-_N2F0092 Ich kann den NH-D15 von Noctua eigentlich bis auf den Preis in jeder nur denkbaren Hinsicht empfehlen! Noch nie hatte ich einen Kühlkörper von solchen Ausmaßen, der sich so einfach installieren ließ. Die ausführliche und bebilderte Anleitung von Noctua lässt nichts aus und keine Frage offen. Wenn man ihr folgt, ist der Einbau des NH-D15 ein echtes Kinderspiel.

computer-bauen-20150120-_N2F0070

computer-bauen-20150120-_N2F0069

computer-bauen-20150120-_N2F0074 Als Erstes packen wir den Kühler aus und nehmen die Schachtel für unseren Sockel (Intel / 1150) zur Hand. Die anderen Schachteln mit Befestigungselementen für zum Beispiel AMD-Sockel können wir gleich wieder verstauen, weil wir sie nicht brauchen. Nun drehen wir das Mainboard um und lehnen es an die Wand.

computer-bauen-20150120-_N2F0076

computer-bauen-20150120-_N2F0077
Jetzt können wir die Backplate durch die vier Montagelöcher des Mainboards schieben. An dieser Stelle muss man nur kurz aufpassen, dass die Backplate ›richtig herum‹ eingebaut wird. Die Markierungen sind aber eindeutig.

Navigation:
Zurück zur Übersichtsseite | Nächstes Kapitel

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.