Computer Praxis | Der optimale PC | PC 2015

Wir bauen einen Computer – Mainboard und RAM

Den Prozessor, CPU-Kühler und Arbeitsspeicher zuerst in das Mainboard einzubauen und dieses dann fertig aufgebaut ins Gehäuse zu schrauben, hat sich als sehr praktische Methode erwiesen. So haben wir beim Zusammenbauen genug Hand-Freiheit, die wir im engen Gehäuse sonst nicht hätten.

computer-bauen-20150120-_N2F0053 Das Motherboard liegt auf der Antistatik-Folie und einem Schaumstoff auf. Damit ist es bereit für die nun folgenden Montageschritte!

Achtung Elektroschock! Wir sollten uns vor jedem Arbeitsschritt, bei dem wir elektronische Komponenten in die Hand nehmen, erden. Statische Aufladung könnte sich spontan in eins der Bauteile entladen, wenn wir es anfassen. Die meisten Baugruppen reagieren gar nicht gut auf einen Elektroschock…
Erdungsbänder finde ich jetzt ein bisschen übertrieben. Wenn man sich der Gefahr bewusst ist, beim Einbau vorsichtig ist und wir uns vor jedem Schritt durch Berühren des Gehäuses erden, kann eigentlich wenig schief gehen. Außerdem fassen wir die Bauteile generell nur an den Rändern der Platine an, keinesfalls an den Pins oder an den Chips. Das reduziert das Risiko einer Beschädigung durch Elektrostatik noch einmal deutlich.

Beginnen wir mit der Montage des Arbeitsspeichers:
Falls wir nur zwei Module einbauen, sollten wir die Anleitung des Mainboards zu Rate ziehen, in welche Speicherbänke diese zuerst eingebaut werden sollen. Gerade, wenn wir Funktionen wie »Dual Channel« nutzen wollen, ist es wichtig, die Module in die richtigen Slots zu stecken. Hier verbauen wir aber alle vier Modulschächte. Also können wir uns diesen Schritt sparen ;)

computer-bauen-20150120-_N2F0049

computer-bauen-20150120-_N2F0054
Wir klappen die Verriegelung der Modulschächte zur Seite weg. Nun legen wir uns die Arbeitsspeichermodule zurecht.

computer-bauen-20150120-_N2F0056 Jedes Bauteil hat auf der Unterseite bei den Pins eine Kerbe. Wir halten die Module an die Schächte und sehen nach, ob die Kerbe zu dem Zapfen in der Fassung passt. Tut sie das nicht, drehen wir den Baustein um.

Der eigentliche Einbau ist nun relativ einfach. Das Modul wird in die Führung am Schacht eingeschoben. Liegt die Komponente plan auf dem Boden des Slots auf, drücken wir es erst auf der einen und danach auf der anderen Seite an der Kante exakt senkrecht nach unten, bis die Verriegelung am Modulschacht einschnappt. Nun wippe ich das Modul ganz vorsichtig ein wenig nach vorne und hinten, da es – selten zwar, aber manchmal – vorkommen kann, dass einer der Pins nicht sauber Kontakt hat.

computer-bauen-20150120-_N2F0057 So verfahren wir nun mit den restlichen drei RAM-Riegeln, bis sie alle vier sauber verriegelt im Mainboard stecken. Gratuliere, der Arbeitsspeicher sitzt!

computer-bauen-20150120-_N2F0060 Dass der Hauptspeicher und die Kühlkörper von ASRock die gleiche Farbe haben, ist ein lustiger Zufall! Das war nicht geplant, aber hin und wieder darf man auch mal Glück haben ;)

Navigation:
Zurück zur Übersichtsseite | Nächstes Kapitel

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.